zahnpflege tipps

9 Tipps für schöne und weiße Zähne

9 Tipps für strahlend weiße Zähne.

Erst spülen, dann putzen

Nach dem Essen Zähne putzen? Besser nicht direkt, sondern erst mit Wasser spülen. Nach fünf Minuten kommt dann die Zahnbürste zum Einsatz. Ideal für obenauf: Zahncremes mit optischen Aufhellern für den temporären Sofort-Effekt.

Erst die Seide, dann die Bürste

Zahnärzte empfehlen den Einsatz von Zahnseide vor dem Putzen oder alternativ Zahnzwischenraumbürsten. Die Zahnseide entfernt Beläge und an diesen Stellen können die Wirkstoffe der Zahnpasta dann besser einwirken, umhüllen und schützen.

Elektrisch ist besser

Eine elektrische Zahnbürste reinigt deutlich effektiver und beseitigt 70 Prozent aller Zahnbeläge. Neuste Techniken sind hier bald in aller Munde: Positionserkennungs-Technologien helfen, häufige Zahnputzfehler und deren Folgen zu vermeiden.

Kein Leistungsdruck

Bein Zähneputzen schadet Druck mehr als er nützt: Zu starker Druck schiebt das Zahnfleisch zurück und legt die Zahnhälse frei. Das begünstigt Karies und Parodontose. Besser: Mit sanft kreisenden Bewegungen von oben nach unten reinigen – und zwar für mindestens zwei Minuten.

Spülen nicht vergessen

Nach dem Putzen empfiehlt sich eine antibakterielle Mundspülung. Sie schützt das Zahnfleisch vor Entzündungen, die Zähne vor Karies und reduziert Bakterien. 30 Sekunden spülen verzögert zudem die Neubildung von Zahnbelag.

Aktuell im Trend: Ölziehen. Naturreines Öl morgens 20 Minuten durch die Zähne „ziehen“. Reinigt Zahnfleisch und Mundflora, reduziert Gerüche und Zahnbeläge. Einfach mal ausprobieren.

Zahnreinigung von Profis

Alle sechs Monate sollte man Profis an die Zähne lassen: Bei einer professionellen Zahnreinigung werden alle Beläge und Bakterien restlos entfernt, die Zähne poliert und zum Strahlen gebracht. Die beste Prophylaxe gegen Karies, Zahnfleischentzündungen und Parodontose.

Sanfte Aufheller für den Hausgebrauch

Home-Bleaching-Kits sind, wie der Name schon sagt, Bleaching-Produkte für Zuhause, mit denen man die Zahnfarbe schonend um ein paar Nuancen aufhellen kann. Deutlich kostengünstiger als ein Bleaching beim Zahnarzt und neuerdings auch ohne Wasserstoff-Peroxid.

Kau Gummi!

Ein zuckerfreier Zahnpflege-Kaugummi hat viele Vorteile: Er ist gut für die Mundhygiene, das Kauen regt den Speichelfluss an, der Speisereste und Säuren wegspült und der ph-Wert in der Mundhöhle steigt. Auch enthält ein Zahnpflege-Kaugummi wertvolle Mineralien, die den Zahnschmelz härten.

Lippenpflege

Schöne Zähne wirken nur, wenn die Umgebung stimmt. Hier kommt Lippenpflege ins Spiel. Vollmundig und weich sollten unsere Lippen sein. Und können gerne mit etwas Lippenstift betont werden. Abgestimmt auf die Zahnfarbe entsteht so ein unwiderstehliches Duo. Für strahlende Augenblicke und ein ebensolches Lächeln.

Top Themen für dich

195 Aufrufe
cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail