anti pollution beauty

Anti-Pollution: der Hautpflege-Trend für Großstadt-Girls

Wie Ihr Eure Haut vor Feinstaub & Co. wirksam schützen könnt ...

Ist Euch auch schon aufgefallen, dass immer mehr Kosmetikprodukte damit werben, dass sie einen Anti-Pollution-Schutz beinhalten? Wir erklären Euch, was dahinter steckt, in welchen Beauty-Mittelchen Ihr den Schutz findet und was Ihr bei deren Anwendung beachten solltet.

Was bedeutet Anti-Pollution?

Die Großstädterinnen unter Euch kennen es vielleicht: Eure Haut ist ständig schädlichen Umwelteinflüssen ausgesetzt. Zu diesen zählen etwa Autoabgase, Feinstaub und verschiedene Chemikalien. Und die machen sich auch in Eurem Gesicht bemerkbar. Die Haut altert schneller und zeigt schon früh erste Fältchen, sie wirkt fahl oder neigt zu starken Unreinheiten. Anti-Pollution-Produkte werden zum Schutzschild für Eure Haut und halten Störenfriede aus der Umwelt von ihr fern.

>>> Anti Age für Anfänger: Gesichtspflege ab 30! <<<

Welche Anti-Pollution-Produkte gibt es?

Den Anti-Pollution-Effekt findet Ihr in ganz unterschiedlichen Beauty-Produkten. So könnt Ihr Euch eine ganze Pflegelinie mit Anti-Pollution-Mittelchen wie z.B. von Nivea, Lavera, Hello Body, REN oder Dr. Barbara Sturm zulegen. Die schützenden Wirkstoffe stecken in Gesichtscremes, Waschgelen, Seren und Masken. Auch Peelings bieten Euch einen Schutz vor Abgasen und Co. Hier solltet Ihr allerdings darauf achten, dass es sich um natürliche Peelings handelt, die ohne Mikroplastik auskommen.

>>> Serum & Co.: Beauty-Booster für die Haut!<<<

Wie wende ich Anti-Pollution-Produkte an?

Am Abend will sich Eure Haut regenerieren. Wendet Anti-Pollution-Produkte daher am besten morgens an. Übrigens: Nicht immer steht auf der Verpackung, dass ein Beauty-Mittel einen Anti-Pollution-Schutz bietet. Häufig stecken darin einfach spezielle Wirkstoffe, die unsere Haut schützen und ihr zudem weitere Benefits wie einen schönen Glow oder viel Feuchtigkeit schenken. Generell ist es wichtig, dass Ihr Eure Haut regelmäßig und gründlich reinigt, um sie von Schadstoffen zu befreien. Versucht die richtige Balance zu finden und Eure Haut nicht zu überpflegen.

>>> Superfruit Yuzu: Gebt eurer Haut den Glow! <<<

Welche Wirkstoffe bieten einen Anti-Pollution-Effekt?

Die Haut schützen können zum Beispiel bestimmte, natürliche Öle, zu denen etwa Arganöl oder Kokosnussöl zählen. Eine antioxidative Wirkung sollen außerdem die Vitamine C und E aufweisen. Häufig können sich Schmutzpartikel auch in den Poren absetzen. Diese verstopfen mit der Zeit und die Folge ist eine stark glänzende Haut, die zudem mit Unreinheiten wie Pickel und Mitesser einhergehen kann. Greift daher zu Produkten, die die Poren reinigen. Entsprechende Wirkstoffe sind etwa Heilerde oder Aktivkohle. Sie binden die Schmutzpartikel und holen sie so aus den Poren heraus.

>>> Vitamin E: Der Zauberbooster für eure Haut! <<<

Erfrischung gefällig? Mit diesen Produkten bereitet ihr eure Haut auf den Frühling vor!

Titelbild: ©iStock

Top Themen für dich

527 Aufrufe
cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail