Manuka Honig

Der neue Beauty-Booster: Manuka-Honig

Nicht nur für fleißige Bienen: Manuka-Honig macht die Haut gesünder.

Ihr wünscht Euch pünktlich zum Frühling einen erfrischten Teint? Dann solltet Ihr Manuka-Honig ausprobieren. Dieser besondere Honig aus Neuseeland gilt als neuer Held der Hautpflege. Warum? Der Manuka-Honig trägt den Wirkstoff Methylglyoxal (MGO) in sehr hoher Konzentration in sich. MGO wirkt gegen Pilze, Viren und Bakterien. Es gilt als natürliches Antibiotikum.

Für alle, die unter Unreinheiten und Akne leiden, ist der Manuka-Honig deshalb ein probates Hilfsmittel. Neben MGO findet sich in Manuka-Honig – der übrigens aus den Blüten der Südseemyrte gewonnen wird – auch B-Vitamine, Folsäure, Biotin und Mineralstoffe. All das kommt der Haut zu Gute, wenn Ihr z.B. eine Gesichtsmaske mit purem Manuka-Honig macht oder die Haut mit einer Creme verwöhnt, die Manuka-Honig enthält.

Toll: Manuka-Honig spendet der Haut Feuchtigkeit und fördert die Regeneration. Er ist also ein echtes Multitalent, das wir in der Zukunft immer häufiger im Beautyregal finden werden.

Titelbild: ©iStock

Top Themen für dich

1279 Aufrufe
cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail