naturkosmetik label

Naturnahe Kosmetik: Neue Labels für kleine Budgets

Umweltfreundlich und effektiv; neu und günstig …

Naturkosmetik und naturnahe Kosmetik sind auf dem Vormarsch. Aus der verstaubten Ecke im Reformhaus haben es die natürlichen Beautyhelfer ins Schaufenster von luxuriösen Parfümerien und in die prominent platzierten Regale der Drogerie geschafft. Inzwischen gibt es für jeden Hauttyp die passende Pflege, für jedes Haar das richtige Equipment. Auch im Bereich der dekorativen Kosmetik können sich die naturnahen Alternativen zu konventionellen Lidschatten & Co. durchaus sehen lassen.

Wer nun meint, dass Naturkosmetik wegen ihrer Philosophie, der pflanzlichen Rohstoffe und der oftmals umweltfreundlichen Verpackung zwangsläufig teuer sein muss, irrt. Es gibt effektive Pflege für ein paar Euro. Das beweisen bereits bekannte Marken wie Weleda, Santé, Lavera, Santaverde, Dr. Scheller, Logona, CMD, Cosnature, Alverde und Alkmene. Wer nun aber Lust auf etwas Neues hat, dem geben wir mit der Vorstellung neuer Marken Orientierungshilfe …

GRN

Silke und Stephan Becker kennen sich mit Naturkosmetik bestens aus. Das Ehepaar ist Inhaber der Firma Cosmondial, die die bekannte Naturkosmetikmarke Benecos verantwortet. Nun haben die Experten die neue Marke „GRN“ mit circa 100 neuen Produkten für die Haut-/Haarpflege sowie dekorative Kosmetik lanciert. Es gibt drei Linien, die sich optisch in der Farbgebung unterscheiden und einem bestimmten Hauttyp zugeordnet werden. Blau steht für „Pure Elements“ als Serie für die sensible Haut. Grün ist „Essential Elements“ als Linie für normale Haut und Mischhaut. Die roten Produkte „Rich Elements“ sind für die reife Haut konzipiert. Auch die Haarpflege ist an die Bedürfnisse verschiedener Haartypen und Kopfhaut-Probleme angepasst. Bei der dekorativen Kosmetika überzeugen die ruhigen und gedeckten Farben sowohl bei Lidschatten, Puder, Rouge und Lippenstift. Wir finden nicht nur die Produkte klasse, sondern auch das Packaging im skandinavischen Look aus recyclebarer Pappe. GRN gibt’s aktuell im gehobenen Reformhaus.

Eco Me

100 Prozent vegan, 0 Prozent Aluminiumsalze, nachhaltige Verpackung, Produktion in Europa – das ist Eco Me. Das Label ist neu auf dem Markt und bietet Deos an. Der Antigeruchsbildungs-Wirkstoff wird durch Fermentation gewonnen. Bei dieser biotechnologischen Herstellung wird ein ähnlicher Prozess wie beim Keltern von Wein angewendet. Die Rohstoffe werden zunächst durch die Zugabe von Hefe in Wein verwandelt. Dieser wird anschließend destilliert, so dass rein pflanzlicher Alkohol entsteht. Er sorgt für zuverlässigen Schutz vor Geruchsbildung. Es gibt drei Deos: die Sorte Floral, die Duftrichtung Minze und zusätzlich Orange – entweder zum Sprühen oder als Stick.

Love Beauty & Planet

Immer mehr große Kosmetikkonzerne setzten auf den Trend zur Naturkosmetik und präsentieren neuen Marken. So auch Unilever, die Ihr bestimmt von TIGi, Dove und Axe kennt. Neu im Portfolio des Beauty-Riesen ist „Love Beauty & Planet“, die mit einem frischen und modernen Design die Herzen der Frauen im Sturm erobert.  Die Flaschen und Tiegel des Labels werden aus 100 % recyceltem Plastik hergestellt, welches auch als Post-Consumer-Recycled-Material bezeichnet wird – oder kurz PCR. Alle Verpackungen sind nach Gebrauch wieder zu 100 % recycelbar. Klasse, oder? Aber die Marke überzeugt nicht nur optisch. Es gibt aktuell fünf „Kollektionen“ mit jeweils Haarpflege und Körperpflege. Jede Kollektion ist ein Pairing aus einem maßgeblichen Inhaltsstoff und einem Duft. Ihr findet Murumuru-Butter und Rosenduft für gesunden Glow und Glanz, Kokosnuss-Öl und Ylang Ylang-Aroma für mehr Hydration, Kokosnusswasser und Mimosen-Duft als leichte Pflege, Rosmarin und Vetiver-Geruch als Reinigung für fettige Haut, Shea Butter und Sandelholz-Duft für beanspruchtes Haar und strapazierte Haut. Wir können uns gar nicht für einen Lieblings-Kollektion entscheiden, weil einfach alle so richtig schön sind, um sich selbst zu verwöhnen.

Catrice ID

Neu im Drogerie-Regal ist die naturnahe Range dekorativer Kosmetik der Marke Catrice aus dem Hause Cosnova. Laut Unternehmen sind Nagel-Öl, Lidschatten, Bronzer, Highlighter und farbloser Lipbalm der Serie „Catrice ID“ frei von Parabenen, Mikroplastik, Silikon, reinem Palmöl sowie exotischen und tierischen Inhaltsstoffen. Die Verpackung ist aus Papier und recyclebar. Uns gefällt’s optisch und inhaltlich.

Titelbild: ©iStock

Top Themen für dich

201 Aufrufe
cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail