flacher bauch creme

Flacher Bauch – work on it.

Ein flacher, definierter Bauch muss kein Wunschdenken sein. Denn es gibt eine Menge Möglichkeiten, um die innere Mitte zu modellieren, zu straffen und zu festigen.

Die meisten Frauen sind zu selbstkritisch, wenn es um den eigenen Bauch geht: „Zu dick“, „zu schwabbelig“ oder „unschöne Dellen“ sind die hier gängigsten Kritikpunkte. Männer sehen das in der Regel anders, sie finden weibliche Rundungen durchaus sexy. Ein wenig mehr Gelassenheit kann daher nie schaden, um den eigenen Körper so zu akzeptieren, wie er ist. Wer trotzdem etwas verändern möchte, ist herzlich eingeladen das zu tun. Möglichkeiten gibt es viele.

Tricks aus Tube und Tiegel

Bei Cellulite am Bauch helfen regelmäßige Wechselduschen und Massagen mit einem Anti-Cellulite-Roller oder Massageschwamm. Anschließend glättende Lotion oder Creme auftragen und sanft einmassieren. Idealerweise achtet ihr darauf, dass die Creme Wirkstoffe enthält, die die Mikrozirkulation und die Fettverbrennung anregen. Erste Effekte zeigen sich bereits nach ein paar Wochen: Die Haut fühlt sich glatter an, sieht ebenmäßiger aus und wirkt straffer.

Auch gegen erschlaffte Haut beispielsweise nach eine Schwangerschaft oder Gewichtsreduktion gibt es Hilfsmittel in Form von Cremes oder Lotionen mit straffenden Wirkstoffen wie Q10 oder Hyaluronsäure. Natürlich nur in Verbindung mit geeigneten und unterstützenden sportlichen Übungen. Unschöne Dehnungsstreifen kann frau verblassen lassen. Anti-Dehnungsstreifen-Öl oder Narben-Öl sorgt dafür, dass die bläulich-rötlichen Risse nach und nach verblassen und nur noch weiß-silbrig schimmern und nahezu unsichtbar werden. Gleiches gilt für eine Kaiserschnitt-Narbe. Ganz verschwinden werden Narben und Streifen allerdings nicht, außer frau setzt auf eine kostspielige Laser-, Ultraschallbehandlung oder Micro-Needling. Wobei es hier natürlich keine 100%ige Garantie gibt. Vorbeugen ist also auch hier besser als heilen. Während einer Schwangerschaft oder im Zuge einer Diät sollten die entsprechenden Hautpartien an Bauch, Busen, Po und Schenkeln regelmäßig mit speziellen Ölen eingecremt werden, damit sie immer schön geschmeidig bleibt, nicht reißen und organisch mitwachsen können. Wirkstoffe wie Olivenöl, Sheabutter, Hamamelis, Calendula und Jojoba halten die Haut elastisch und pflegen sie reichhaltig.

Straffes Training

Dem lästigen Bauchfett kann frau auf Dauer mit gezielten Übungen zu Leibe rücken. Wichtig ist, dass diese Bauch-weg-Übungen regelmäßig gemacht werden. 10 Minuten am Tag reichen und wirken Wunder. Natürlich nutzen hier auch die besten Übungen nichts, wenn frau nicht auf eine gesunde Ernährung achtet.

Entspannte Haltung bewahren

Eine gute Körperhaltung kann von jetzt auf gleich das eine oder andere Kilo wegmogeln. Gerader Rücken, Brust raus und Bauch rein shaped die Silhouette schon beim Gehen. Eine entspannte Haltung wirkt ebenfalls gegen lästige Fettpölsterchen, denn zu viel Stress befeuert die Fettzunahme am unteren Bauch. Übeltäter ist hier das Stresshormon Cortisol, das die Gewichtszunahme begünstigt. Wirksame Gegenmittel sind Entspannungstechniken, Yoga oder jedwede körperliche Betätigung. All das hilft, immer schön locker zu bleiben. Idealerweise auch, was die Einstellung zum eigenen Körper betrifft. Hier sollte frau sich immer vor Augen halten, dass die wenigsten Frauen eine absolute Idealfigur haben.

Titelbild: ©iStock

Top Themen für dich

427 Aufrufe
cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail