Weniger Stress in 2019: So geht’s!

Neues Jahr, neues Glück? Sollte man meinen. Aber: Stress wartet an jeder Ecke, sei es zuhause oder auf der Arbeit. Diese Tipps sorgen für ein ruhiges Jahr.

Mit dem Beginn eines neuen Jahres nehmen wir uns immer einiges vor: mehr Sport, weniger Alkohol und vor allem weniger Stress. Spätestens am ersten Arbeitstag nach dem Silvester-Urlaub hat sich der letzte Vorsatz erledigt. Viele Aufgaben sind liegen geblieben, der Chef nervt und auf einige Kollegen kann man auch im neuen Jahr verzichten. Am Nachmittag wollen die Kinder beschäftigt werden, der Partner möchte Aufmerksamkeit und das Essen muss ebenfalls vorbereitet werden. Stress pur. Zwischen diesen zahlreichen Verpflichtungen sollte man sich dennoch Momente der Ruhe schaffen.

Kleine Tricks mit großer Wirkung

  • Meditation
  • Notizen
  • Dankbarkeit
  • Sonnenlicht
  • Duft-Öle
  • Detox
  • Freunde

Meditation am Morgen

Startet jeden Morgen mit einer kurzen Meditation. Das öffnet den Geist und bereitet den Körper auf den Tag vor. Außerdem wird ein morgendliches Ritual euren Schlaf verbessern und eure Kreativität fördern. Vielen Menschen hilft tägliches Meditieren auch bei chronischen Schmerzen.

Macht euch Notizen

Legt euch ein kleines, ganz persönliches Buch an, in das ihr alle eure Gedanken, Sorgen und Nöte aufschreibt. Nehmt es vor allem am Abend zur Hand. Schreibt auf, was euch belastet, klappt es zu, legt es zur Seite und dort bleibt es bis zum nächsten Abend.

Seid dankbar

Macht euch die schönen Seiten eures Lebens bewusst und seid dankbar für alles, was ihr habt. Dankt eurer Familie, euren Freunden und Bekannten und – dankt euch auch ab und zu selbst.

Geht in die Sonne

Sonnenlicht ist für uns Menschen essenziell, daher müssen wir ab und zu unsere Nase einfach gen Himmel strecken. Sonnenlicht macht glücklich und senkt merkbar das Stresslevel. Es werden Glückshormone ausgeschüttet und sorgt außerdem für einen gesunden Teint.

Besorgt euch ätherische Öle

Der Duft von besonderen Ölen sorgt für Entspannung und innere Ruhe. So kann ein Bad in Lavendelöl am Abend dafür sorgen, dass ihr besser schlafen werdet. Auch wenige Tropfen auf dem Kissen oder am Kragen des Shirts wirken sich positiv auf uns aus.

Macht einen digitalen Detox

Legt das Handy für bestimmte Zeiten am Tag zur Seite und bleibt konsequent. Ihr werdet merken: Ihr seid weniger abgelenkt und könnt euch auf das Wesentliche konzentrieren. Am Abend gehört das Handy nicht mit ins Bett, das blaue Licht der Smartphones sorgt für einen unruhigen Schlaf.

Verbringt Zeit mit euren Freunden

Die schönsten Dinge im Leben sind kostenlos. Verbringt Zeit mit euren Freunden, erzählt euch Geschichten, lacht und habt Spaß zusammen. Allein diese Auszeiten im stressigen Alltag senken das Stressniveau.

Top Themen für dich

960 Aufrufe
cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail