deko wiesn oktoberfest zuhause

Wiesn-Deko leicht gemacht: So hol Ihr Euch das Oktoberfest-Feeling nach Hause

Lust auf zünftiges Wiesn-Flair in den eigenen vier Wänden?

Kein Problem: Mit ein paar wenigen Handgriffen und den richtigen Wohnaccessoires verleiht Ihr Eurer „Bude“ genau die nötige Dosis „Bayrische Gemütlichkeit“, die es für ein zünftiges Oktoberfest-Upgrade braucht – so steht einem ordentlichen Prosit auch jenseits des Weißwurst-Äquators nichts mehr im Wege!

Ja mei, is des schee!

Alles steht und fällt mit der richtigen Deko – das gilt natürlich auch für die heimische Oktoberfest-Atmosphäre. Um die eigenen vier Wände in eine urige Stube zu verwandeln, greift man für Tischwäsche & Co. am besten auf natürliche Materialien und Accessoires in traditionellem Blau-Weiß zurück – damit meinen wir natürlich nicht die obligatorischen Servietten und Wimpelgirlanden aus Papier.

Ein echter Blickfang sind dicke, unterschiedlich hohe Stumpenkerzen in den bayrischen Landesfarben Blau und Weiß, die auf einem grob gewebtem, locker drapierten Tischläufer aus naturfarbenem Leinen besonders gut zur Geltung kommen. Wer es verspielt mag, bindet eine kleinkarierte Schleife um jede Kerze und setzt mit getrockneten Blumensträußchen romantische Akzente. Eine etwas rustikalere, aber dennoch witzige Alternative sind Deko-Strohballen im Mini-Format und frisch gebackene Salzbrezeln, die locker auf dem Läufer verteilt werden. Wie immer bei essbarer Deko gilt: Lieber etwas mehr kaufen, damit die Tafel nicht schon nach zwei Stunden komplett geplündert ist.

Und fernab des Tisches? Verleihen wir unserm Heim ebenfalls einen Oktoberfest-tauglichen Anstrich – mit bunten Lebkuchenherzen, rustikalen Holzschemeln, kleinkarierten Zierkissen und typisch bayrischen Maßkrügen, die – befüllt mit warm leuchtenden LED-Lämpchen – für ein uriges Flirt-Flair in der guten Stube sorgen. Also dann: O’zapft is!

Top Themen für dich

208 Aufrufe
cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail