Absolute Superhelden-Power: AVENGERS: ENDGAME

Diese Woche mit AVENGERS: ENDGAME (Kino), EIN LETZTER JOB (Kino), TEA WITH THE DAMES (Kino) und WIE ICH LERNTE, BEI MIR SELBST KIND ZU SEIN (Kino). Film ab!

AVENGERS: ENDGAME (Kino)

Über keinen Film wurde in den letzten Wochen so viel gesprochen wie über „Avengers: Endgame“. Das Superheldenspektakel setzt dort an, wo „Infinity War“ 2018 aufgehört hat: Das halbe Universum wurde zerstört, die Überlebenden machen sich bereit, Oberschurke Thanos endgültig zu besiegen. „Avengers: Endgame“ ist ohne Frage der emotionale Höhepunkt der Reihe.

EIN LETZTER JOB (Kino)

Diese Herren wollen es noch einmal wissen: Obwohl sie eigentlich schon längst in Rente sind, begehen Brian Reader und seine Freunde einen letzten großen Einbruch. Tatsächlich erbeuten sie sehr viel Geld – doch die Polizei ist den grauhaarigen Dieben schneller auf den Fersen, als ihnen lieb ist. „Ein letzter Job“ erzählt mal amüsant, mal ziemlich düster von einer wahren Begebenheit.

TEA WITH THE DAMES (Kino)

Judi Dench, Maggie Smith, Eileen Atkins und Joan Plowright zählen zu den größten Schauspielerinnen, die Großbritannien in den letzten Jahrzehnten hervorgebracht hat. In der zauberhaften Dokumentation „Tea with the Dames“ erzählen die vier in Würde ergrauten Leinwand- und Bühnenlegenden aus ihrem bewegten Leben.

WIE ICH LERNTE, BEI MIR SELBST KIND ZU SEIN (Kino)

Wien in den 50-ern: Der zwölfjährige Paul ist mit einer überbordenden Fantasie ausgestattet. Doch sein strenger Vater schickt den Jungen auf ein Internat. „Wie ich lernte, bei mir selbst Kind zu sein“ ist die fantastische Verfilmung des gleichnamigen Romans von André Heller, des Dichters, Schauspielers und Aktionskünstlers, der auch autobiografische Züge in die Geschichte einfließen ließ.

Titelbild: ©Gettyimages

Top Themen für dich

63 Aufrufe
cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail