Das sind die Hit-Tipps der Woche

Diese Woche mit Imagine Dragons - Origins, Olly Murs - You Know I Know, Liela Moss - My Name Is Safe In Your Mouth und I Don't Know How But They Found Me - 1981

IMAGINE DRAGONS – ORIGINS

Momentan haben sie wohl einfach einen Lauf: Nur ein Jahr nach „Evolve“ kommen Imagine Dragons schon wieder mit einem neuen Album um die Ecke. Und auch wenn manches auf „Origins“ nur nach einem Aufguss des Überhits „Radioactive“ klingt: Daneben gibt’s tatsächlich ein paar spannende Experimente. Langweilig ist definitiv was anderes.

OLLY MURS – YOU KNOW I KNOW

Olly Murs ist einfach ein Typ, den man gernhaben muss, und wenn er sich so zum Affen macht wie hier, wirkt er gleich noch viel sympathischer. Viel wichtiger als die Tanzmoves ist aber eigentlich ja die Musik, und die überzeugt auch auf der neuen Platte „You Know I Know“. So viel Coolness, so viel Groove – da macht sich sogar Mr. Bean mal ein bisschen locker.

LIELA MOSS – MY NAME IS SAFE IN YOUR MOUTH

Die Mode der Hippies ist ja schon lange wieder in, da passt so ein Musik-Act wie Liela Moss natürlich auch perfekt ins Bild. Üblicherweise Sängerin von The Duke Spirit, versucht die Frau aus London es jetzt mal solo. „My Name Is Safe In Your Mouth“ heiflt ihr Debüt, das mit einem leichten Retro-Touch daherkommt, vor allem aber mit seiner minimalistischen Schönheit punktet.

I DON’T KNOW HOW BUT THEY FOUND ME – 1981

Bei Panic! At The Disco ist er irgendwann ausgestiegen, Musik macht Dallon Weekes aber natürlich immer noch. Mit seinem Kumpel Ryan Seaman hat er nun die Band I Don’t Know How But They Found Me gegründet. Ein erster kleiner Hit steht mit „Do It All The Time“ schon zu Buche, jetzt gibt’s auch die dazugehörige EP „1981“.

Top Themen für dich

115 Aufrufe
cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail