Das sind die Musik-Tipps der Woche

In dieser Woche erwarten uns unter anderem zwei Comebacks, auf die wir sehnlichst gewartet haben.

MARISSA NADLER – FOR MY CRIMES

Düster, schwer, melancholisch: Mit dem Album „For My Crimes“ von Marissa Nadler kommen wir endgültig im Herbst an. Die immense Stimmung, die die Amerikanerin hier einmal mehr aufbaut, reicht locker für eine ganze Flasche Rotwein aus. Pfefferminztee geht vielleicht auch. Für Folk-Freunde ist das hier jedenfalls ein echter Leckerbissen.

ROSENSTOLZ – LASS ES LIEBE SEIN

Die Gebete der Fans wurden erhört: Rosenstolz sind zurück. Ein bisschen zumindest. Mit „Lass es Liebe sein“ blickt das Duo zurück und überarbeitet einige seiner schönsten Songs. Es sind aber auch ein paar neue Songs dabei, die definitiv Lust auf mehr machen. Ein ganz normales Best-of ist das hier jedenfalls nicht.

KODALINE – POLITICS OF LIVING

An U2 werden sie vielleicht nicht vorbeikommen, aber wenn es um irische Musik geht, sind Kodaline inzwischen trotzdem ganz weit vorn. Da werden sie auch bleiben, weil auch auf ihrem neuen Album „Politics Of Living“ eine gute Balance zwischen Schwermut und Sonnenschein herrscht. Mit dem Indie-Sound von früher hat das hier aber definitiv nichts mehr zu tun.

CHARLIE WINSTON – SQUARE 1

Musikalisch hat er sich ein wenig gewandelt, aber die Stimme erkennt man noch: Genau, das ist Charlie Winston, der vor einigen Jahren mit „Hobo“ einen Mega-Hit landete. Auf „Square 1“ schielt der Singer/Songwriter nun stark in Richtung Mainstream-Pop – aber das nach wie vor auf seine herrlich leichtfüßige Art.

Top Themen für dich

108 Aufrufe
cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail