Kindheitsträume werden Wirklichkeit: Das sind die Filme der Woche

Ein kleiner Bär und große Dinosaurier bestimmen in dieser Woche die Film-Tipps.

GOODBYE CHRISTOPHER ROBIN (Kino)

Wer kennt ihn nicht, den honig-liebenden Bären Pu? In „Goodbye Christopher Robin“ erfährt man mehr über die Geschichte hinter der Geschichte. Denn Autor A. A. Milne ließ sich für sein berühmtes Kinderbuch von den Kuscheltieren seines Sohnes Christopher Robin inspirieren …

JURASSIC WORLD: DAS GEFALLENE KÖNIGREICH (Kino)

Drei Jahre sind vergangen, seit mit „Jurassic World“ die Dino-Saga, die 1993 begann, fortgesetzt wurde. In „Das gefallene Königreich“ kehrt Dino-Flüsterer Owen zurück auf die Isla Nublar. Denn ein Vulkan ist ausgebrochen und droht, alles Leben auf der Insel auszulöschen …

THREE BILLBOARDS OUTSIDE EBBING, MISSOURI (Heimkino)

Eine frustrierte Mutter, die den Tod ihrer Tochter aufgeklärt wissen will. Ein krebskranker Polizist, der einfach nur seine Ruhe will. Und ein dumpfbackiger Cop, zerfressen von Hass. Das sind die Zutaten von „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri“. Grandiose Darsteller, packendes Drehbuch und ein Plädoyer für Menschlichkeit.

DER SEIDENE FADEN (Heimkino)

Womöglich ist es der letzte Film von Hauptdarsteller Daniel Day-Lewis. Das zumindest kündigte der Schauspieler an und liefert mit „Der seidene Faden“ wieder einmal eine bewundernswerte Leistung ab. Als Modeschöpfer Woodcock verkörpert er die Besessenheit eines Künstlers so eindringlich, dass er sich damit eine Oscar-Nominierung verdiente.

Top Themen für dich

139 Aufrufe
cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail