Musiker oder schon Model? James Bay überzeugt in den Musik-Empfehlungen der Woche

Auch in dieser Woche hat sich die Musik-Redaktion auf die Suche nach den besten Neuerscheinungen gemacht.

COURTNEY BARNETT – TELL ME HOW YOU REALLY FEEL

Auf ihrem neuen Album möchte Courtney Barnett wissen, wie’s uns so geht. Sie selbst hat offenbar etwas schlechte Laune. „Tell Me How You Really Feel“ ist jedenfalls ganz schön deprimierend. Aber: Bei der hochtalentierten Australierin wird auch so ein Downer zu großer Kunst.

FAMILY OF THE YEAR – GOODBYE SUNSHINE, HELLO NIGHTTIME

Mitarbeiter des Monats braucht niemand. Und wie sieht’s mit der Band Family of the Year aus? Auch die will auf ihrem neuen Langspieler „Goodbye Sunshine, Hello Nighttime“ alles richtig machen. Keine Frage, das ist vorbildlicher Radio-Folk-Pop. Unsere Herzen erobert er aber nicht.

JAMES BAY – ELECTRIC LIGHT

Ist er mehr Model oder mehr Musiker? Da ist man sich bei James Bay nie ganz sicher. Interessant bleibt er allemal, weil er neuerdings ohne Hut und mit kurzen Haaren daherkommt – und weil er neben seiner wunderbaren Stimme auf „Electric Lights“ auch ein paar verwegene kleine Klangexperimente einbaut.

KYLE – LIGHT OF MINE

Bei James Bay brennen die Lichter schon etwas länger, bei Kyle gehen sie gerade erst richtig an: Nach zwei Mixtapes hat es der US-Rapper endlich geschafft, mit „Light Of Mine“ ein richtiges Album aufzunehmen. Das könnte er ruhig öfter machen: Mit Witz und locker-flockigem R’n’B wird hier jede Mengel gute Laune versprüht.

Top Themen für dich

184 Aufrufe
cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail