Shura präsentiert ihre neue Platte: „Forevher“

Das sind unsere Hits der Woche: SHURA mit FOREVHER, DREW HOLCOMB & THE NEIGHBORS mit DRAGONS, MADISON CUNNINGHAM mit WHO ARE YOU NOW und RIDE mit THIS IS NOT A SAFE PLACE.

SHURA – FOREVHER

Zugegeben: Der Hut sieht aus, als hätte Shura ihn aus der Garderobe von Boy George geklaut, aber sonst bewegt sich die Britin absolut auf der Höhe der Zeit. Pop, New Wave und R’n’B, alles ansprechend und modern interpretiert: So wie auf ihrem Zweitling „Forevher“ darf Shura gerne weitermachen!

DREW HOLCOMB & THE NEIGHBORS – DRAGONS

Zweieinhalb Jahre lang habe man geschrieben, gerungen, geträumt und gekämpft, nun ist es soweit: Drew Holcomb & The Neighbors präsentieren ein neues Album. Ob sich die harte Arbeit gelohnt hat? Oh ja. „Dragons“ ist echtes Americana-Schmuckstück – facettenreich, lebensfroh, liebenswert.

MADISON CUNNINGHAM – WHO ARE YOU NOW

Als Siebenjährige griff sie erstmals zur Gitarre, jetzt ist sie 21 – und klingt schon wie ein alter Hase: „Who Are You Now“, das Debüt von Madison Cunningham, wirkt reif und erfrischend zugleich. Ob man nun Joni Mitchell heraushört oder Sheryl Crow: Diese Platte macht definitiv Lust auf mehr!

RIDE – THIS IS NOT A SAFE PLACE

Ganz ehrlich: Irgendwann haben wir doch alle schon davon geträumt, unsere Waschmaschine in Stücke zu hauen, oder? Die britische Band Ride lebt diesen Traum – und spielt dazu auf „This Is Not A Safe Place“ wieder hymnisch-betörenden Shoegaze. Das kann man nur sympathisch finden.

Titelbild: ©Hollie Fernando

Top Themen für dich

86 Aufrufe
cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail