Von Müttern, Dinkel-Keksen und Co.: Das sind die Film-Tipps der Woche

Zum Start ins Wochenende präsentieren wir euch unter anderem "Frau Mutter Tier" und "Die Goldfische".

Frau Mutter Tier (Kino)

Zwischen Dinkel-Keksen, Tupperware und Bio-Windeln gibt Marie mit unverkennbarem Perfektionswahn die Vollzeit-Mama. Die traute Zweisamkeit mit ihrem Mann Udo wird meistens durch ein plärrendes Kind gestört, was der Ehe nicht unbedingt zuträglich ist. „Frau Mutter Tier“ erzählt mit viel Humor vom Mutter-Sein im Deutschland von heute – mit einer großartigen Julia Jentsch in der Hauptrolle.

Die Goldfische (Kino)

Nach einem schweren Unfall sitzt Yuppie Oliver im Rollstuhl – und kommt erstmal nicht ran an sein vieles Geld, das er in einem Schweizer Bankschließfach gebunkert hat. Also bricht er zusammen mit seinen neuen Freunden aus seiner Behinderten-WG auf in Richtung Zürich. „Die Goldfische“ ist eine wunderbar durchgedrehte Komödie, sympathisch gespielt und zum Brüllen komisch.

Das Haus am Meer (Kino)

Nachdem ihr Vater einen Schlaganfall erlitten hat, versammeln sich drei Geschwister in dessen Haus an der französischen Mittelmeerküste. – Eine hübsche Villa in einer malerischen Felsenbucht, alte Wunden und Trauer um verlorene politische Illusionen: „Das Haus am Meer“ ist ein Kammerspiel um tief zerstrittene Menschen zwischen schwieriger Vergangenheit und höchst unsicherer Zukunft.

Head full of Honey (Kino)

Ein Rentner leidet an Demenz, seine Enkelin nimmt ihn mit auf eine Reise nach Venedig, wo er einst seine Flitterwochen verbracht hatte – klingt bekannt? Ist es auch. „Head Full of Honey“ ist das US-Remake von Til Schweigers Kinoerfolg „Honig im Kopf“. In den USA floppte der Film, für den Schweiger erneut hinter der Kamera stand, allerdings gewaltig – trotz eines tollen Nick Nolte in der Hauptrolle.

Titelbild: ©Screenshot „Frau Mutter Tier“

Top Themen für dich

92 Aufrufe
cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail