Zarte afrikanische Klänge: Christelle Bofale mit Swim Team

Das sind die Musik-Tipps der Woche: Christelle Bofale - Swim Team, Sarasara - Orgone, Kokoko - Fongola und The Bad Tones - Is it good enough?

CHRISTELLE BOFALE – SWIM TEAM

Ein bisschen Gezupfe auf der Gitarre, dazu behutsam eingeflochtene afrikanische Klänge: Die Kongo-Amerikanerin Christelle Bofale zeigt, dass gute Musik kein Spektakel braucht. Ihr Debüt „Swim Team“ klingt sanft und unaufgeregt, macht aber definitiv Lust auf mehr.

SARASARA – ORGONE

Anmutig, tiefgründig, manchmal auch ein wenig abseitig: Drei Jahre nach ihrem Debüt meldet sich Sarasara mit ihrem zweiten Album „Orgone“ zurück, auf dem sie erneut in eine Klangwelt zwischen Elektro-Beats, TripHop und R’n’B eintaucht. Ein fesselndes Erlebnis, wenn man so will.

KOKOKO – FONGOLA

Tanzen und zappeln, bis der Schweiß in Strömen fließt: Wer seine Nächte gerne so verbringt, wird von Kokoko und ihrem neuen Werk „Fongola“ begeistert sein. Zwischen komplexen Rhythmen und modernen Elektro-Beats ist den Kongolesen eine Platte gelungen, die nach totaler Ekstase klingt.

THE BAD TONES – IS IT GOOD ENOUGH?

„Is It Good Enough?“, fragen The Bad Tones aus Lettland im Titel ihrer neuen Platte, und die Antwort lautet: Ja, das hier ist definitiv gut genug – zumindest, wenn man auf zurückgelehnte Rockmusik mit psychedelischer Note steht. Da steckt viel Magie drin!

Titelbild: ©Jinni J

Top Themen für dich

201 Aufrufe
cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail