Hummus selber machen

Egal, ob zum Fladenbrot oder mit köstlichen Brotsticks: Hummus schmeckt einfach immer. Wir zeigen euch heute, wie ihr den leckeren orientalischen Dip selber zubereiten könnt.

Hummus gehört in ganz Vorderasien zu den beliebtesten Vorspeisen überhaupt. Im Libanon, Israel und in Syrien zählt die Kichererbsenpaste sogar zu den Nationalgerichten. Doch auch bei uns erfreut sich Hummus immer größerer Beliebtheit. So landet er zum Grillen auf dem Tisch, oder auch als Snack vor dem Fernseher. Hummus schmeckt einfach immer. Außerdem kann man ihn ganz leicht selber zubereiten. Wie das geht, verraten wir euch heute.

Zutaten //

•   220 g Kichererbsen, vorgekocht aus dem Glas
•   2 Knoblauchzehen
•   Saft von 2 Zitronen
•   Prise Salz
•   Prise gemahlener Kreuzkümmel
•   150 g Tahini Paste (Sesampaste)
•   4 EL Olivenöl

Petersilie und Paprikapulver für die Deko

Zubereitung //

Die Kichererbsen aus dem Glas in ein Sieb geben und abwaschen, danach in eine Schüssel geben und pürieren. Die Masse ist zunächst sehr trocken. In einem zweiten Schritt die Tahini-Paste, Zitronensaft und den Kreuzkümmel hinzufügen und vermengen. Den Knoblauch am besten mit einer Presse zerkleinern und zusammen mit dem Salz auch in die Schüssel geben.

himbeer teaser

Fast fertig! Hummus mit etwas Olivenöl beträufeln und mit Petersilie dekorieren. Zuletzt Paprikapulver darauf streuen und für 30 Minuten kalt stellen. Danach mit Brot- und/oder Gemüsesticks servieren und genießen!

Tipp: Schmeckt am nächsten Morgen auch auf Brot ganz wunderbar!

Titelbild: ©iStock

Top Themen für dich

97 Aufrufe
cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail