eco label deutschland dessous

Entdeckt: Eco-Dessouslabels aus Deutschland

So sinnlich, sexy, cool oder extravagant kann Eco-Chic aussehen! Wow!

Lust auf etwas Neues in der Wäschekommode? Super! Dann macht Euch mit den coolen neuen Wäschelabels aus Deutschland bekannt. Das Beste: die Marken agieren nachhaltig und produzieren unter fairen Bedingungen. Und: die Dessous sehen richtig gut aus!

Erlich Textil: Cooles aus Köln

Erlich Textil setzt auf natürliche Komfort-Materialien, die sich sehr angenehm tragen lassen und sich super weich auf der Haut anfühlen. Super chic ist ein schwarzer Body mit Rollkragen im Stil der Sixties. Auch hübsch: ein weißes Set mit Spitzen-Details. Erlich Textil ist das richtige Label für alle, die nach minimalistischen Basics für Tag und Nacht suchen, die sich durch Accessoires wie Ohrringe, Ketten und z.B. mit einem schönen Kimono schnell sinnlich und sexy stylen lassen.

erlich-textil.de

Coco Malou: Feminine Romantik

Coco Malou ist ein neues Dessous-Label aus Stuttgart. Gründerin und Designerin ist Corinna Borucki. Sie setzt bei ihren femininen BHs, Höschen und Hemdchen in Schwarz und Weiß auf das Material Tencel. „Da Tencel auf Holzfasern basiert und uns die Umwelt sehr am Herzen liegt, wird für jedes verkaufte Set in Kooperation mit WeForest ein Baum gepflanzt“, so Corinna Borucki. Das wollen wir doch gerne unterstützen, oder?

coco-malou.com

Opaak: Eco und extravagant

Für Body Positivity, Selbstliebe und Frauenpower steht das Kölner Label Opaak Agathe D. Muffert. Die Modedesignerin möchte Frauen dabei unterstützen, sich in der eigenen Haut wohlzufühlen und selbstbewusst zu sein. Darum sind die Kreationen von Opaak super bequem und verzichten oftmals auf die typischen Dessous-Looks und Details wie Rüschen, Volants und Schleifchen. Stattdessen sehen wir eckige Schnitte, Bondage-Inspirationen und Statementfarben.

opaak.de

Lovjoi: Schwarze Spitzenkandidaten

Limitierte Sexyness: Beim neuen Label Lovjoi wird jedes Dessous-Set nur auf Bestellung angefertigt. Label-Gründerin Verena Paul-Benz erklärt: „Das schont Ressourcen“. Die Styles werden in einer kleinen Manufaktur in Süddeutschland aus schwarzer Spitze, GOTS-zertifizierter Bio-Baumwolle und Tencel-Fasern des renommierten Herstellers Lenzing gefertigt.

lovjoi.com

Titelbild: ©Gettyimages

Angesagte Themen

79 Aufrufe
cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail