#GNTM: Was wurde aus diesen 5 Gewinnerinnen?

Alisar Ailabouni

Kurz nachdem Alisar 2010 Germanys Next Topmodel wurde, verschwand die dunkelhaarige Schönheit von der Bildfläche. Nachdem sich die Gewinnerin der fünften Staffel aus den Verträgen mit der Klumschen Modelagentur ONEeins geklagt hatte, lief sie 2011 auf der Londoner Fashion Week bereits für zehn Designer. Daraufhin konnte sich Alisar vor Aufträgen kaum retten. Unglaubliche 17 Modelabel wollten im Jahr darauf mit ihr auf der New York Fashion Week zusammenarbeiten. Heute lebt die gebürtige Syrerin in New York und läuft bei allen großen Runway-Shows in Paris, Mailand und London. Sie ist eine der wenigen GNTM-Gewinnerinnen, die wirklich erfolgreich geworden sind.

#ShopTheLook

Quelle: Instagram@alisarailabouni

Luisa Hartema

Für diese junge Dame ging es 2012 auf das Sieger-Treppchen. Mit gerade mal 17 Jahren konnte Luisa Hartema aus Ostfriesland die Jury von sich überzeugen. Doch wie sie selbst sagt, war der Sieg bei GNTM nicht unbedingt eine große Hilfe für ihren weiteren Weg. Sie berichtet: „Als ich nach meinem Sieg bei „Germany’s Next Topmodel“ nach New York gegangen bin, musste ich komplett von vorne anfangen“. In der Zwischenzeit ist aus der schüchternen Blondine eine richtige Power-Woman geworden. Sie arbeitet mit internationalen Magazinen und bekannten Designern und war bereits mehrfach auf der New York Fashion Week unterwegs. Doch statt sich in den sozialen Netzwerken zu inszenieren, führt sie ein eher zurückgezogenes Leben in einem schönen Bauernhaus mit ihrem Freund Keno Weidner. Im vergangenen Jahr machte Luisa Schlagzeilen mit einer krassen Typveränderung. Sie entschied sich gegen die langen Haare und für einen Pixie-Cut. Ihr Motto: „Strebe nicht der Perfektion nach“. Sehr symphatisch, Luisa!

#ShopTheLook

Quelle: @luisahartema_

Sara Nuru

Die vierte Staffel von Germanys Next Topmodel gewann 2009 die 20-jährige Sara Nuru. Die als Tochter äthiopischer Immigranten geborene Sara war die erste dunkelhäutige Gewinnerin der Show. Durch ihre sehr sympathische Art wurde sie nach dem Ende der Staffel für zahlreiche Moderations-Jobs gebucht. Unter anderem für die ProSieben-Show „Red“ oder auch für ProSieben live vom Red Carpet der Oscars. Aber auch Model- und Laufsteg-Jobs, wie z.B. für H&M oder C&A ließen nicht lange auf sich warten. Aber Sara ist auch bekannt für ihr karitatives Engagement, z.B. in der Stiftung „Menschen für Menschen“, die Karlheinz Böhm ins Leben gerufen hatte. Gemeinsam mit ihrer Schwester Sali gründete sie außerdem das Unternehmen „nuruCoffee“ in dem es neben dem Verkauf von äthiopischen Kaffee auch um die Unterstützung von Frauen in diesem Land geht.

#ShopTheLook

Quelle: @saranuru

Vanessa Fuchs

2015 und damit die zehnte Staffel von Germanys Next Topmodel konnte die damals 18-jährige Vanessa Fuchs für sich entscheiden. Unvergessen die Bombendrohung in der Halle während des Live-Finales, das zum Glück glimpflich ausging. Vanessa erhielt einen Vertrag mit ONEeins sowie ein Preisgeld in Höhe von 100.000€. Allerdings wurde es danach sehr ruhig um das Model aus Bergisch Gladbach. Heute sieht sie sich selbst als Influencerin. Die fast 290.000 Abonnenten auf Instagram geben ihr Recht, eine Zahl die sich wirklich sehen lassen kann. Im vergangenen Jahr wurde bekannt, dass sie den Vertrag mit Günther Klums Modelfirma ONEeins gekündigt hat. Im Interview erzählt sie, dass sie zwar immer noch regelmäßig modelt, aber sich entschieden hat, eben auch noch andere Wege einzuschlagen. Sie ist viel auf Reisen und hat nach eigenen Aussagen viele sehr gute Jobs. Das freut uns sehr, Vanessa!

#ShopTheLook

Lovelyn Enebechi

Von ihr hört man verhältnismäßig wenig. Die Gewinnerin  der achten Staffel Lovelyn Enebechi hat erst im vergangenen Jahr erfolgreich ihr Abitur nachgeholt und präsentiert sich auch schon mal gern auf ihrem Abi-Ball in den sozialen Netzwerken. Aber sie ist dem Model-Business treu geblieben und verdient sich ihren Lebensunterhalt mit Laufsteg-Jobs bekannter Designer, wie z.B. Anne Görtz und Breuninger.

#ShopTheLook

Angesagte Themen

961 Aufrufe
cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail