5 Gründe, mehr Gemüse zu essen!

In Gemüse stecken sehr viele essenzielle Nährstoffe, die wichtig für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden sind. Leider greifen immer mehr Menschen auf stark verarbeitete Lebensmittel zurück, die mit einigen Schadstoffen belastet sind und dem Körper nicht gut tun. Hier erfahrt ihr fünf wichtige Gründe, warum Gemüse so gesund ist und weshalb ihr mehr davon essen solltet.

1. Gemüse wirkt sich positiv auf eure Stimmung aus

Eine ausgewogene Ernährung mit Gemüse ist nicht nur gesund, sondern kann auch glücklich machen. Bislang fokussierten sich Studien nur auf den medizinischen Aspekt, doch eine aktuelle Studie an 12.000 Probanden belegte auch einen positiven, mentalen Aspekt einer ausgewogenen Ernährung. Nachweislich steigert sich die Lebenszufriedenheit bei denjenigen, die mehr Gemüse essen.

2. Gemüse enthält viele wichtige Nährstoffe und Vitamin

Ohne Vitamine und Mineralstoffe kann unser Körper nicht funktionieren. Sie sind relevant für allerlei Vorgänge im Körper wie die Zellregeneration, der Aufbau von Zellen oder die Stabilisierung der Knochen. So sorgt Vitamin D für eine richtige Verstoffwechselung von Kalzium, während Vitamin A wichtig für unser Sehvermögen ist. Eine optimale Versorgung mit essenziellen Stoffen kurbelt zudem die Hirnaktivität an.

3. Gemüse sorgt für einen tiefen und erholsamen Schlaf

Indem ihr euch vornehmt, mehr Gemüse zu essen, könnt ihr zukünftig euren Schlaf verbessern. Darin enthaltene Mineralstoffe und Vitamine wie Magnesium oder Vitamin B6 wirken beruhigend auf den Körper und fördern den Schlaf. Sie sind vornehmlich in Gemüsesorten wie Kartoffeln, Kohl, Spinat, Linsen und Bohnen vorzufinden. Außerdem enthalten die meisten Gemüsesorten kaum Fette und sind für den Körper so leichter verdaulich. Auch wirkt sich ein gesunder Schlaf positiv auf unser Herz und unsern Blutdruck aus.

4. Blattgemüse hält den Blutzuckerspiegel in Balance

Grünes Blattgemüse enthält nur sehr wenige Kohlenhydrate und ist kalorienarm, besitzt jedoch sehr viele Vitalstoffe. Dadurch könnt ihr euren Körper mit allen essenziellen Mineralstoffen und Vitaminen versorgen, während euer Blutzucker gleich bleibt. Vorwiegend eignen sich dafür Spinat und Grünkohl. Vor allem Menschen mit Diabetes Typ 2 sollten mehr davon essen, da sie von der natürlichen Senkung des Blutzuckerspiegels besonders profitieren. Da Blattgemüse auch ein guter Lieferant für Antioxidantien ist, kann das Gemüse oxidativem Stress im Körper vorbeugen und die Konzentrationsfähigkeit verbessern.

5. Viele Gemüsesorten enthalten Vitamin B und Folsäure für mehr Energie im Alltag

Folsäure ist vor allem in grünem Gemüse wie Spinat und Kohl vorzufinden. Es ist in sehr viele Stoffwechselvorgänge im Körper involviert und kann Gefäßerkrankungen, Blutarmut oder sogar Depressionen vorbeugen. Auch Vitamin B unterstützt den Körper in seinen Funktionen, gibt Energie und steigert die Konzentration.

Es lohnt sich also allemal, mehr Gemüse zu essen!

Titelbild: ©iStock

Top Themen für dich

250 Aufrufe
cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail