Dieser falsche "Kartoffel­salat" bringt vollen Geschmack bei wenig Kalorien!

Dieser Kartoffelsalat besteht zwar nicht aus Kartoffeln, schmeckt aber genauso gut!

Wenn die Hose dann doch mal wieder kneift, weil man zu viel gefuttert hat, baue ich so viel Gemüse wie möglich in die Ernährung ein und verzichte auf Kohlenhydrate wie Kartoffeln, Nudeln, Brot oder Reis. Meistens fällt mir erst dann auf, wie wenig Gemüse man sonst so verzehrt. Und dabei wird ja immer gepredigt: „Eat your veggies“.

Okay, dann machen wir das mal. Bereits nach zwei bis drei Tagen gemüselastiger Ernährung fühlt man sich „leichter“ und fitter. Also, probiert es mal aus. Dieser „Fake-Kartoffelsalat“ aus Blumenkohl lässt jedenfalls keine Wünsche offen und kommt dem kalorienreichen Rezept sehr nahe.

- vegetarisch, glutenfrei

Alle Zutaten für 4 Portionen:

  • Großer Kopf Blumenkohl
  • Soja Quark 200g
  • Pfeffer, Salz
  • Saft einer Zitrone
  • 2 große Eier (Gr. L)
  • 1 Strauch frischer Dill und Schnittlauch

 

Zubereitung:

Die Eier in einem Topf mit Wasser hart kochen. Den Blumenkohl klein schneiden und in einem Topf garen bis man mit einem Messer leicht durchstechen kann.

Um die Majo herzustellen, den Soja-Quark (ihr könnt natürlich auch normalen Magerquark nehmen) in eine Schüssel geben. Den Saft einer Zitrone dazugeben. Mit Pfeffer und Salz würzen. Dill und Schnittlauch fein hacken und zu dem Quark geben. Alles gut verrühren.

Die gekochten Eier schälen und klein schneiden. Zusammen mit dem Blumenkohl in eine Schüssel geben. Die Majo dazugeben und vermischen.

Der gesunde Low-Carb „Kartoffel-Salat“ ist fertig!

geschrieben am 07.07.2017
Artikel teilen auf
weitere artikel
empfehlungen