So holst du Prinzessin Elsa in dein Zuhause. Deine Kinder werden dich lieben.

Dass Kuchen backen aber auch Kunst sein kann und dabei ganz einfach herzustellen, zeigen dir unsere drei folgenden grandiosen Back-Tipps.

Ob für Kindergeburtstage, Familienfeste oder einfach nur so, jeder einzelne Kuchen ist ein Meisterwerk und wird deine Gäste verblüffen. Probiere sie gleich aus und teile diesen Artikel mit deinen Freunden, wenn dir die Rezepte gefallen haben.

Die Prinzessin Elsa-Torte

Obwohl der Film bereits 2013 in den Kinos war, hat sich der Hype um Prinzessin Elsa und Schneemann Olaf noch nicht gelegt. „Die Eiskönigin“ hat in Kinos überall auf der Welt alle Zuschauerrekorde gebrochen und verbreitet eine Magie, die Kinder lieben. Deshalb ist es auch nicht schwer zu erraten, was sich vor allem kleine Mädchen wünschen, wenn sie sich einen Geburtstagskuchen aussuchen dürfen. Wir haben für euch ein umwerfendes Rezept für eine Elsa-Torte, die obendrein auch noch wahnsinnig lecker ist. Eure Kinder werden aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Traut euch an diese außergewöhnliche Torte heran und teilt den Artikel auf Facebook, wenn ihr genauso begeistert seid, wie wir.

Zutaten (Torte mit 20 cm Durchmesser)

Für den Teig:

640 g Butter
400 g Zartbitterschokolade
500 g Zucker
16 Eier

380 g Mehl
60 g Kakao (Backkakao)
1 P. Backpulver
1 Pr. Salz
1 TL Vanilleextrakt

Für die Ganache:

400 g Sahne
800 g Zartbitterschokolade

Für die Dekoration:

1 kg weißer Fondant
etwas blauer Fondant
Kristallpulverfarben

Blütenpaste
Streudekor
Elsa-Barbie
Frischhaltefolie

Zum Beträufeln:

Saft

 

1. Schritt: Tortenboden zubereiten

Bereite deine Kuchenböden und die Ganache schon am Vortag zu. Nimm dazu einen kleinen Topf und lasse die Butter darin schmelzen (dabei sollte sie nicht richtig heiß werden). Füge die Schokolade hinzu und lasse sie ebenfalls schmelzen. Verrühre Eier, Zucker, Salz und Vanille in einer großen Rührschüssel mit einem Schneebesen und rühre die lauwarme Butter-Schokoladenmasse sorgfältig unter. Nun verrührst du Mehl, Backpulver und Kakaopulver und fügst alles ebenfalls hinzu. Vermische alles zu einem glatten Teig.

Zum Backen teilst du deine Teigmenge nun auf 3 Kuchenformen à 20 cm Durchmesser und eine gefettete und bemehlte Edelstahl-Rührschüssel auf. So gehen die Böden gleichmäßig auf und benötigen nicht so eine lange Backzeit. Stelle deinen Ofen auf 160°C ein und backe alles für 35 Minuten. Lasse die Böden gut abkühlen und lagere sie über Nacht in einer Kuchenglocke oder auch im Kühlschrank.

2. Schritt: Ganache herstellen

Nun bereitest du die Ganache zu in dem du zunächst die Schokolade in Stücke brichst und klein hackst. Anschließend kochst du die Sahne in einem Topf auf, nimmst den Topf von der Herdplatte und gibst die Schokolade hinzu. Verrühre alles mit einem Schneebesen, bis die Schokolade komplett geschmolzen ist. Fülle die Ganache nun um und lagere sie über Nacht in einem kühlen Raum bei 15-18°C. Die Konsistenz sollte streichfähig sein.

3. Schritt: Torte zusammensetzen

Am nächsten Tag nimmst du deine Tortenböden und halbierst diese, beträufelst sie mit Saft und bestreichst sie jeweils mit der Ganache. Nun kannst du die Torte zusammensetzen und für 20 Minuten kühl stellen, anschließend in Form schneiden.

Nun umwickelst du die Elsa-Barbie an den Beinen mit Frischhaltefolie und schneidest ein Loch in die Torte. Hier hinein steckst du die Barbie. Die komplette Torte mit einer Schicht Ganache bestreichen und wieder für 20 Minuten kühl stellen. Danach alles glatt streichen.

4. Schritt: Torte dekorieren und verzieren

Mische nun den weißen Fondant mit etwas blau und rolle alles dünn auf etwas Bäckerstärke aus. Damit wird die komplette Torte verkleidet und mit Fondant, Blütenpaste und Kristallpulverfarben dekoriert. Zur Aufbewahrung sollte die Torte im Kühlschrank gelagert werden. Guten Appetit und viel Spaß beim Verschenken!

Quellen: www.sallystortenwelt.de, www.youtube.com/sallystortenwelt

Juckende Kopfhaut? Diese Maske hilft!

Das trifft auf eure Haare zu? Dann benötigt sie ganz schnell diese Haarmaske!

Ihr braucht:
– 2 EL brauner Zucker
– 1 EL Olivenöl

Brauner Zucker dient wegen seiner Konsistenz etwa als ein Peeling, welches die unnötige Hautschuppen entfernt. Wie Kokosöl gehört Olivenöl nur in Maßen verwendet. Dieses kräftigt geschädigtes Haar und lässt es wieder glänzen.

Top Themen für dich

2731 Aufrufe
cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail