kerne wassermelone verwendung

Wasser­melonen­kerne: Das kann man alles mit ihnen machen!

Im Sommer sind Melonen besonders erfrischend! Die Kerne werden meist heraussortiert und weggeworfen. Das muss nicht sein, denn sie sind essbar und können vielseitig verwendet werden!

Die Kerne der Wassermelone sind gesund

Gehört ihr auch zu den Menschen, die Melonenkerne ausspucken? Dann entgeht euch ein gesunder Teil eurer Obstmahlzeit! Die Kerne sind reich an Ballaststoffen, die bekanntlich gut für die Verdauung sind. Die Aminosäure Citrullin kann die Durchblutung fördern. Proteine und Omega-6-Fettsäuren sind ebenfalls enthalten, aber keine Omega-3-Fettsäuren wie beispielsweise in Nüssen. Zu nennen sind weiterhin die Vitamine A, B und C sowie die Mineralien Magnesium, Kalium, Kalzium, Zink und Eisen. Damit diese für den Körper verfügbar werden, solltet ihr die Kerne zerbeißen.

Roh, getrocknet oder geröstet

In anderen Ländern ist es üblich, die Kerne der Wassermelone zu essen. Wenn ihr sie nicht direkt mitessen möchtet, könnt ihr die Kerne trocken. Spült sie gut ab und lasst sie auf einem Küchentuch abtrocknen. Die Wassermelonenkerne lassen sich im Ofen oder in der Pfanne rösten. Für die herzhafte Variante wird Öl und Salz zugegeben, für die süße Kokosöl und Zucker. Geröstete Samen sind einfach zu schälen. Sie sind ein leckerer Snack für zwischendurch. Die Kerne der Wassermelone, ob roh oder geröstet, passen gut zu Suppen und Salaten sowie süß zu Desserts und Obstsalaten. Sie können, ähnlich wie Sonnenblumenkerne, in Brot und Brötchen mitgebacken werden.

Tee aus Melonenkernen

Falls ihr keinen Appetit auf die schwarzen Kernchen der Wassermelone bekommen habt, ist ein Tee vielleicht etwas für euch. Die Wassermelonenkerne müssen dafür gemahlen werden. 2 Teelöffel Pulver reichen aus für 1 Liter Wasser. Die Kochzeit beträgt 15 Minuten. Der fertige Tee schmeckt sehr lecker!

Milchshake und Smoothies mit Melonenkernen

Für Mixgetränke eigenen sich besonders die gerösteten Kerne. Sie werden ebenfalls gemahlen oder im Mörser zerstoßen. Von diesem Pulver gebt ihr 1 EL in ein Glas Milch oder in den Smoothie.

Wassermelone aus Samen ziehen

Eigentlich werden Wassermelonen in wärmeren Ländern angebaut. Dennoch könnt ihr einen Versuch wagen und Pflanzen aus den Samen der Wassermelone ziehen. Die gekaufte Melone darf keine Hybridsorte sein! Deswegen solltet ihr besser auf Bio-Obst setzen.
Die Kerne müssen, damit sie nicht schimmeln, vom Fruchtfleisch befreit werden. Ab Mitte April kann in Töpfe ausgesät werden. Etwa Mitte Mai können die kleinen Pflänzchen dann ins Freie. Sie mögen einen warmen Platz! Noch besser ist ein Gewächshaus. Die Erde sollte durchlässig und nährstoffreich sein. Staunässe vertragen sie nicht.

Top Themen für dich

337 Aufrufe
cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail