delfin schwimmt in einem pool

Liebestoll: Perverser Delfin belästigt Badegäste in Frankreich

Der schnuckelige Meeresbewohner hat seine Gefühle plötzlich nicht mehr im Griff und sorgte mit seinen Überfällen sogar für ein komplettes Badeverbot.

Er ist freundlich, zutraulich und den Badegästen am Strand von Brest in der Bretagne schon lange bekannt. Delfin Zaphar begeistert Groß und Klein. Man darf ihn berühren, streicheln und ab und zu zieht er jemanden an seiner Rückenflosse durchs Meer. Wofür man andernorts viel Geld bezahlt, das kann man hier in Frankreich gratis erleben. Bis jetzt, denn Zaphar hat plötzlich ganz neue Absichten.

Tierische Pubertät oder Midlife-Crisis?

Mittlerweile ist aus dem freundlichen Delfin ein liebestoller Lustmolch geworden. Zaphar reibt sich nicht nur an Booten, sondern auch an Menschen. Einige schaffen es nicht mehr, an Land zu kommen, weil sie von dem Tier belästigt und bedrängt werden. Nach Informationen von „Le Télegramme“ zeigt Zaphar auch immer wieder seinen erigierten Penis.

Bürgermeister Roger Lars hat daher Konsequenzen gezogen und ein absolutes Badeverbot erlassen. Wer erwischt wird, muss eine Strafe von 39 Euro zahlen. Meeressäuger-Spezialist Sami Hassani erklärt die Entscheidung:

Delfine sind wilde Tiere, die normalerweise in Gruppen leben. Wenn sie ihre Gruppe verlieren, suchen sie immer noch Kontakt. Auch wenn es nicht mit Absicht passiert: Ein Schlag mit der Schwanzflosse kann zu schweren Verletzungen führen.

Außerdem habe der Delfin Mitte August bereits eine Schwimmerin mit seiner Nase in die Luft geschleudert.

Ich habe das Dekret erlassen, um die Sicherheit zu gewährleisten. Viele hatten Angst,

sagte der Bürgermeister.

Top Themen für dich

1217 Aufrufe
cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail