Warum zu wenig Sex deiner Vagina schadet

Na, schon lange keinen Sex mehr gehabt? Dann solltest du das aber schnell ändern, denn zu wenig Sex kann deiner Vagina ernsthaft schaden.

Sexuelle Durststrecken haben jeden von uns schon einmal erreicht. Manchmal hatten wir einfach keine Lust, keinen Partner, oder haben uns von einer Krankheit erholt. Dass Enthaltsamkeit aber nicht nur für die Psyche anstrengend sein kann, sondern auch unsere Vagina erheblich darunter leidet, ist sicherlich nicht jeder Frau bewusst. Aber es wahr! Sex hält uns im wahrsten Sinne des Wortes auch untenrum fit und wenn wir unserer Vagina nicht das geben, was sie braucht, kann sie sogar depressiv werden. Klingt verdächtig nach Charlotte aus „Sex and the City“, denn auch sie litt unter diesem Phänomen, was übrigens keine Erfindung aus Hollywood ist. Unserer sexuelles Zentrum kann sich tatsächlich vernachlässigt fühlen. Daher: Ab ins Bett mit deiner Liebsten oder deinem Liebsten – oder einfach selbst Hand anlegen! Hauptsache du tust es!

1. Der Orgasmus lässt auf sich warten

Für viele Frauen bedeutet Sex nicht gleich eine Orgasmus-Garantie. Oft können wir uns nicht fallen lassen, wir machen uns zu viele Gedanken über unseren Körper und manchmal belasten einfach zu viele Alltagsgedanken das Gemüt. Wenn du allerdings nicht regelmäßig Sex hast, wird es noch schwieriger werden. Sex bedeutet Entspannung und wenn du dich selbst nicht darin übst, wird es von Mal zu Mal unwahrscheinlicher, einen Orgasmus zu haben.

2. Schmerzen stellen sich ein

Viele Frauen (und auch Männer) glauben, die Vagina würde sich verengen, wenn die Frau lange keinen Sex hatte. Das ist allerdings falsch. Sie ist nach einer langen Durststrecke lediglich nicht an Dehnungen gewöhnt und daher kann es beim ersten Mal nach langer Zeit erheblich schmerzen. Umso wichtiger wird dann das Vorspiel. Nehmt euch Zeit und benutzt im Zweifelsfall eine ordentliche Portion Gleitgel.

3. Die Periode wird qualvoller

Orgasmen helfen nicht nur gegen Kopfschmerzen, sondern auch gegen üble Begleiterscheinungen der Periode, da sie Krämpfe lösen und für Entspannung sorgen. Daher wirst du auch deine Tage stärker merken, wenn du lange keinen Sex hattest.

4. Du wirst langsamer feucht

Ja, du sitzt wortwörtlich auf dem Trockenen. Regelmäßige Orgasmen und die Stimulation der Vagina regen gleichermaßen zur Produktion von Feuchtigkeit und Kollagen an. Das ist nicht nur gesundheitlich wichtig für den Körper, auch für den Sex unerlässlich. Es wird länger dauern, bis du bereit bist und schlimmstenfalls kann auch das zu Schmerzen beim Verkehr führen.

#ShopTheLook

Quelle: @valentinapahde

Top Themen für dich

396 Aufrufe
cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail