sprühdose beauty

Beautytipp: Cool bleiben mit Face Mists

Heiß, heiß Baby! Bei Temperaturen über 30 Grad und hoher Luftfeuchtigkeit cool zu bleiben, ist gar nicht so einfach. Wir wissen aber, wie’s klappt...

Hach, was waren das noch Zeiten, als es in der Schule Hitzefrei gab und man schon um 11 Uhr im Schwimmbad plantschen konnte. Auch die Erinnerung an sechs Wochen Sommerferien lassen uns wehmütig werden, oder? Heute, als berufstätige Frau und/oder Mutter, ist an solch einen Luxus nicht zu denken. Im Dauereinsatz für Karriere, Kind und Kegel bei Sommerhitze und Schwüle noch schick auszusehen: eine echte Herausforderung. Nass geschwitzt, klebrige Haut, verlaufenes Make-up und schlappes Haar gehören aber genauso zum Sommer wie Zitronen-Eis, Sonnenmilch und Bikini. Wie Ihr es trotz Hitze und Hektik schafft, Euch wohlzufühlen? Wir haben coole Beautytipps.

Volle Kanne

Wie Mutti schon immer sagte: „Trink, Kind!“. Recht hat sie, denn im Sommer dehydrieren wir schneller und verlieren über das Schwitzen wichtige Mineralien. Um den Kreislauf fit zu halten und dem Teint etwas Gutes zu tun, solltet Ihr täglich zwei bis drei Liter Wasser trinken. Ihr könnt es in eine Kanne oder Karaffe füllen mit Kräutern, Beeren, Zitrusfrüchten oder Apfelsaft geschmacklich aufpeppen.

Wischfest

Was tun, wenn das Make-up verläuft? Im Sommer rate ich zu einer leichten Foundation (mit LSF) oder BB Creme, etwas Rouge oder Bronzer. Mehr nicht. Wer ganz auf „Gesichtsbemalung“ verzichten möchte, kann einen Selbstbräuner für das Gesicht ausprobieren – aber bitte mit einer niedrigen Dosis beginnen. Für die Augen eignet sich wasserfeste Mascara, ein langhaftender Lippenstift in einem natürlichen Rosé-Ton ist optimal.

Hitze-Haut

Wer kennt es nicht: Man steigt ins Auto und bekommt einen Hitzeschlag. Bei gefühlten 55 Grad bricht sofort der Schweiß aus. Leider auch im Gesicht. Bäh. Gesichtsschweiß ist völlig normal, kann aber bei manchen Hauttypen zu Pickelchen, Unreinheiten und allergischen Reaktionen führen. Grund sind verstopfte Poren oder eine Reaktion auf das Salz im Schweiß, das sich nicht immer mit der benutzen Kosmetika gut verträgt. Wer im Sommer Veränderungen an seiner Haut bemerkt, sollte seine Pflege-Routine anpassen. Wie? Mattierende Gele sind statt reichhaltigen Cremes eine gute Entscheidung. Klärende Reinigungsmittel sind jetzt eine Alternative zu öl-haltigen Produkten. Bei sensibler Haut empfehlen sich beruhigende Fluide und parfumfreie Lotions. Wichtig: Abends immer abschminken und die Haut gründlich reinigen.

Beauty-Quickie

Kleine Erfrischung gefällig? Dann solltet Ihr immer ein Face Mist griffbereit haben. Face Mist (Gesichtsspray) versorgt Eure Haut mit Feuchtigkeit, Mineralstoffen und Vitaminen. Sprays auf Basis von Rosen-, Orangenblüten- oder Thermalwasser sind sehr gut verträglich – auch für empfindliche Haut. Tipp: Gesichtswasser wirkt kühlend, wer den Effekt intensivieren möchte, bewahrt es im Kühlschrank auf.

Fußnote eins

Langer Tag im stickigen Büro? Wer viel sitzen muss und sich nur wenig bewegen kann, könnte Probleme mit der Durchblutung der Beine bekommen, die sich durch Schwere und Druckgefühl bemerkbar machen kann. Auch Wassereinlagerungen sind nicht selten.

Alle, die viel laufen oder stehen, haben zwar keine Probleme mit der Blutzirkulation, aber die Muskeln werden sich nach einigen Stunden schmerzend bemerkbar machen. Grund für die unangenehmen Bein-Begleiterscheinungen im Sommer ist die Hitze – sie lässt das Blut langsamer fließen und die Beine schneller müde werden.

Was ist nun zu tun? Vielsitzer sollten sich bewegen und mal eben aufs WC verschwinden, um die Beine mit einem vitalisierenden Gel einreiben und mit einem kühlenden Spray zu erfrischen.  Wirkstoffe wie Rosmarin, Kiefernadelöl und Borretsch fördern die Durchblutung. Bei schmerzenden Muskeln ist Franzbranntwein beliebt, den Ihr in die Waden einmassieren könnt. Tipp: Pflegeprodukt immer von unten in kreisenden Bewegungen Richtung Herz auftragen.

alverde bodymist
Körperspray von der Naturkosmetikmarke ©Alverde, ca. 3 Euro, exklusive bei dm
facemist laroche
Kult: Thermalwasser-Spray von ©La Roche-Posay mit Mineralstoffen und Spurenelementen. Ca. 10 Euro, über Apotheken

Top Themen für dich

260 Aufrufe
cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail