Frühling: Pfleg‘ Dich frisch und fit!

Wir haben die „To-dos“ für den gewissen Glow!

Hach ja, der Frühling! Es ist einfach schön, wenn die Knospen sprießen, die Vögel zwitschern und endlich wieder die Sonne scheint. Doch leider geht mit der klimatischen Umstellung auch Frühjahrsmüdigkeit einher, die dafür sorgt, dass einige von uns wenig motiviert sind, Sport zu machen und den Body auf die Sommersaison vorzubereiten. „Es ist ja noch Zeit bis zum Sommer“, denken viele und geraten dann Anfang Juni in Panik, weil draußen zwar Sommer ist, aber man selbst so gar nicht nach Sommer aussieht. Natürlich macht Frau sich selbst viel mehr verrückt als nötig, wenn die Waden noch weiß und die Oberschenkel dellig sind, die Füße dringend einer Pediküre bedürfen und das Haar noch Winterschlaf hält. Aber warum sich in der schönsten Zeit des Jahres unattraktiv und unwohl fühlen, wenn es auch anders geht?!

Wir verraten Euch heute, mit welchem Beautyprogramm Ihr fitter und frischer in den Frühling starten könnt – dann ist auch die Vorfreude auf den Sommer gleich viel größer!

Beauty-Basis

Die Haut ist nach der trocknen Heizungsluft im Winter strapaziert. Das kann sich durch Rötungen, raue Stellen, feine Linien und Fältchen im Gesicht und auch am Körper bemerkbar machen. Um sie aus dem Winterschlaf zu wecken, braucht sie erst mal eine kleine Abreibung mit einem Peeling. Ein Peeling befreit die Haut von abgestorbenen Hautschüppchen, kurbelt die Mikrozirkulation an und öffnet die Poren. Genau das, was ihr braucht, um die Haut auf die nachfolgende Pflege vorzubereiten. Bitte beachten: Feinkörnige Peelings für das Gesicht benutzen, grobkörnige für den Körper.

Nachholbedarf

Weniger ist mehr? Nein! Bei der Hautpflege ist jetzt Reichhaltigkeit und Regelmäßigkeit angesagt. Bedeutet: Besorgt Euch eine für Euren Hauttyp geeignete Gesichtspflege (Tagescreme, Serum, Nachtpflege, Maske) und für den Körper Bodybutter, Lotion oder Öl. Wichtig ist, dass die Formulierung sowohl Fett als auch Feuchtigkeit spendet. Eine Bodybutter mit Sheabutter ist ideal für sehr trockene und raue Haut. Eine Lotion mit Hyaluron glättet und polstert auf. Körperöle mit Argan oder Nachtkerze sind sehr ergiebig und optimal zur Pflege von schuppiger Haut an Schienbeinen und Ellbogen geeignet. Wendet die Pflege konsequent regelmäßig an.

Straffmacher

Wer sich über Dellen an Armen, Bauch, Po und Beinen aufregt, der kommt um Sport und gesunde Ernährung nicht drum herum – ist klar. Einen unterstützenden Effekt haben Anti-Cellulite-Cremes mit Wirkstoffen wie Koffein, Rosmarin, Grüntee oder Meeresalgen. Richtig einmassiert kurbeln sie die Mikrozirkulation an und glätten die Hautoberfläche.

Haarig?!

Bald können wir wieder Bein und Achsel zeigen – damit beides schön glatt und weich ist, solltet Ihr diese Körperpartien von Härchen befreien. Ob Ihr mit dem Rasierer, mit Wachsstreifen, Enthaarungscreme oder dem Epilationsgerät entfernt, ist Euch überlassen. Wir empfehlen, nach der Haarentfernung einen beruhigenden Aftershave-Balm oder Babyöl auf die gereizte Haut aufzutragen.

Fußpflege

Bei der Pflege der Füße haben wir im Winter wohl alle etwas geschludert. Schluss mit der Faulheit und ran an den Fuß. Wie es geht? Hornhaut entfernen, z. B. mit einem Bimsstein oder mit einem mechanischen Hornhautentferner. Danach die Füße gründlich peelen. Nun die Nägel von Nagelhaut befreien und feilen. Anschließend ein Nagelöl auf die Fußnägel auftragen und es einige Minuten einziehen lassen. Dann Fußnägel mit einer hübschen Farbe lackieren und gut antrocknen lassen. Wer jetzt noch mehr Pflege braucht: Fußcreme einmassieren, Baumwollsocken anziehen und über Nacht die Creme einziehen lassen. Dann gibt’s garantiert Fußnote „sehr gut“.

Schutzmaßnahme

Wenn die Sonne rauskommt, genießen wir gerne ihre warmen Strahlen, die unsere Haut kitzeln, und tanken Vitamin D. Doch leider ist dabei Vorsicht geboten, denn UVA- und UVB-Strahlung kann der Haut Schaden zufügen. Um die Haut zu schützen, solltet Ihr bitte Tagescreme mit Lichtschutzfaktor auf Gesicht, Hals und Dekolleté auftragen. Vor jedem ausgiebigen Sonnenbad immer Sonnencreme auftragen, um Sonnenbrand, Hautalterung und Pigmentstörungen zu vermeiden.

Haarhilfe

Schlappes, spröde und stumpfes Haar? Dann versorgt es mit Nährstoff-Konzentraten, damit es von der Wurzel an wieder gesund nachwächst! Schuppige Stellen auf der Kopfhaut? Ein Haar-Peeling befreit von abgestorbenen Hautschüppchen und Pflegerückständen. Mehr Glanz gewünscht? Ein farbauffrischendes Shampoo für coloriertes Haar oder ein spezielles Glanzshampoo weckt matte Mähnen aus dem Winterschlaf. Macht zwei Mal pro Woche eine Haarkur. Sie spendet Feuchtigkeit und repariert winterliche Haarschäden. Wer mag, sollte sich einen Besuch beim Frisör gönnen, um die Spitzen schneiden und/oder Farbe und Schnitte auffrischen zu lassen. Lohnt sich!

Dufterlebnis

Raus aus dem Bad mit den Winterdüften, rein mit erfrischenden Frühlingsboten! Die neuen Parfüms betören mit fruchtigen Noten von Pfirsich, Himbeere, Grapefruit, Kumquat und Bergamotte. Veilchen, Vanille und Hyazinthe duften feminin und fein. Edle Hölzer hauchen unbeschwerte Sinnlichkeit auf die Haut. Kokosnuss und Orange entführen die Sinne in tropische Gefilde. Immer der Nase nach, Ladies.

Frühjahr-Pflegefavoriten

Neue Saison, neue Beautyprodukte! Was Ihr jetzt braucht? Wir haben da ein paar Ideen…

Top Themen für dich

296 Aufrufe
cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail