meghan doku tv

Australischer TV-Sender kündigt Skandal-Doku über Herzogin Meghan an

"Wie Meghan ihren Glanz verlor": So kündigt ein australischer TV-Sender eine Skandal-Doku über Herzogin Meghan an und sorgt bereits vor Ausstrahlung für einen riesigen Shitstorm.

Herzogin Meghan (38) kann es einfach niemandem recht machen. Weder in den USA, noch in Großbritannien – überall steht die Ehefrau von Prinz Harry (34) in der Kritik. Dabei ist es völlig egal, was die Herzogin macht. So lehnte sie mit ihrem Ehemann eine Einladung der Queen (92) nach Schloss Balmoral ab, da diese Reise angeblich zu stressig für ihren Sohn Archie sei. Kurz zuvor urlaubte die Familie allerdings auf Ibiza. Da sie sich für diesen Trip für ein Privat-Jet entschieden, warfen Umweltschützer dem Paar Heuchelei vor. Nun reiste Meghan am vergangenen Wochenende per Linienflug nach New York, um ihre gute Freundin und Tennis-Profi Serena Williams (37) bei den US-Open zu unterstützen. Auch dafür hagelte es Kritik. Immerhin hätte die Herzogin auf einen Wochenendtrip nach New York zu Gunsten der Umwelt verzichten können. Wie sie es macht, Meghan macht es falsch.

Nun stürzt sich ein australischer TV-Sender auf die 38-Jährige. „60 Minutes Australia“ kündigt via Twitter eine Doku über das neue Mitglied im britischen Königshaus an. So weit, so üblich. Doch die Ankündigung lässt nur Schlimmes vermuten.

Die Produzenten lassen ausgerechnet Katie Hopkins (44) zu Wort kommen – eine britische Moderatorin, die in ihrer Heimat als Rechtsradikale gilt. Für viele Twitter-Nutzer ist das ein riesiger Skandal, immerhin darf sich Hopkins in einer Doku über das erste Mitglied der britischen Royals äußern, das afroamerikanische Wurzeln hat.

Wie erwartet, die Moderatorin holt zu einem Rundumschlag gegen Meghan aus. So sagt sie Sachen wie:

Sie ist ein Niemand. Sie trägt schlechte Kleidung.

Meghan Markle ist die größte Heuchlerin überhaupt.

Auch der Titel der Sendung schockiert:

#Megxit! Wie Meghan Markle ihren Glanz verlor. Von bewundert zu unerträglich in weniger als einem Jahr. Was bei Meghan schief lief.

In den sozialen Netzwerken stellen sich Promis, Journalisten und Fans hinter Meghan. Katie Hopkins und auch „60 Minutes Australia“ lösten mit dem Teaser einen Shitstorm aus. Dem Sender wird nun Unprofessionalität und Rassismus vorgeworfen. Charlotte Clymer, Mitarbeiterin bei der Human Rights Campaign, bringt es auf den Punkt:

Ich frage mich, welcher Produzent bei ’60 Minutes‘ eines Tages zur Arbeit kam vor versammelter Mannschaft sagte: ‚Weißt du, wer eine nachdenkliche und völlig nicht-rassistische Perspektive auf Meghan Markle geben würde? Die bemerkenswerte nicht-rassistische Katie Hopkins‘.

Ob die Ausstrahlung noch gestoppt wird, ist unklar.

Titelbild: ©Gettyimages

Top Themen für dich

66 Aufrufe
cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail