britney spears shitstorm

Britney Spears kassiert gewaltigen Shitstorm

Nach einem Instagram-Post hat die Sängerin einen gewaltigen Shitstorm kassiert. Nun hat sich auch auch PETA zu Wort gemeldet.

Wenn man an Britney Spears (37) und Schlangen denkt, kommen einem sofort die Bilder der MTV Video Music Awards von 2001 in den Kopf. Damals performte die Sängerin mit einer echten Python, die den Namen Banana trug, und sorgte dadurch für einen kleinen Skandal. Nun hat die 37-Jährige erneut Fans und auch Tierschützer gegen sich aufgebracht – mit nur einem Post bei Instagram.

Zu sehen ist dort ein Paar High Heels des Luxus-Labels Christian Louboutin. Schwindelerregend hoch, buntes Muster, die berühmte rote Sohle – soweit kann man nichts Auffälliges an dem Schnappschuss erkennen. Was Britney allerdings zum Foto schreibt, bringt das Internet zum Beben:

Vor vier Jahren habe ich mein erstes Paar Christian Louboutin High Heels aus Schlangenleder gekauft. Die haben 6.000 Dollar gekostet. P.S.: Ich habe sie nie getragen!

Dass eine solche Aussage heutzutage nicht mehr gut ankommt, hätte Britney wissen müssen. Sogleich kassierte sie einen fetten Shitstorm:

Es ist ja toll, dass du dir das leisten kannst, aber es ist schon ziemlich unsensibel denen gegenüber, die jeden Tag zu kämpfen haben.

Versteigere sie und spende das Geld an eine Hilfsorganisation für Frauen. Diese Schuhe sind zu schön, um ihr Dasein in einem Schuhkarton zu fristen.

Auch die Tierschutzorganisation PETA meldete sich zu Wort und hat einen tollen Tipp für die Sängerin:

PETA hofft, dass Ms. Spears gereift ist und Schlangen nicht mehr als Schaustücke oder Stilettos benutzt.

Stattdessen könne sie die Schuhe zu „Forschungszwecken“ an die Organisation geben.

Britney hat sich zu den Anschuldigungen bislang nicht geäußert.

Titelbild: ©Gettyimages

Top Themen für dich

133 Aufrufe
cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail