Carmen Geiss gesteht: Sie hatte zehn Fehlgeburten und wäre fast gestorben

Geld kann nicht alle Wunden heilen. Schon gar nicht, wenn eine Frau zehn Fehlgeburten erleiden muss und fast daran stirbt - so wie Carmen Geiss. Jetzt spricht das Reality-TV-Sternchen erstmals über die schlimmste Zeit ihres Lebens.

Schon allein eine Fehlgeburt kann ein unsagbares Trauma für eine Frau bedeuten. Unvorstellbar ist daher das Leid, das Carmen Geiss erfahren musste. Sie erlitt neun Fehlgeburten und eine Eileiterschwangerschaft, die sie fast ums Leben brachte. Für die 52-Jährige und ihren Ehemann Robert was das eine schwere Zeit und harte Probe für ihre Liebe. Dennoch habe er zu ihr gestanden, wie das TV-Sternchen im Interview mit dem Magazin „BUNTE“ verriet. Auch wenn der Kinderwunsch des Paares immer groß gewesen sei, habe Carmen dennoch ab und zu an eine Abtreibung gedacht. Sie habe eine „wahnsinnige Angst“ gehabt, dass noch einmal etwas schief gehen könnte. Zum Glück meinte es das Schicksal am Ende gut mit den beiden und schenkte ihnen ihre Töchter Davina, 14, und Shania, 13. „Robert ist eben der tollste Babymacher“, sagt die 52-Jährige.

Trotzdem wird Carmen immer noch von der Vergangenheit verfolgt, denn sie hat Angst, ihre Töchter könnte das gleiche schlimme Schicksal ereilen. Noch wolle sie daran aber nicht denken. Sollte es schließlich so weit sein, werde sie ihren Kindern offen von ihren Erfahrungen berichten.

Top Themen für dich

1055 Aufrufe
cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail