Meghan Fox OPs

„Catwoman“: Megan Fox im OP-Wahn

Sie galt als einer der schönsten Frauen der Welt - nun es hat Meghan Fox mit den Beauty-OPs übertrieben. Freunde und Fans sind in Sorge.

Als Megan Fox (33) 2007 in „Transformers“ auf der Kino-Leinwand erschien, hielt das Publikum kurz den Atem an. Die damals 21-Jährige verdrehte nicht nur mit ihrem Traumbody, den sie selbstbewusst in Mini-Rock und Tank-Top zur Schau stellte, sondern vor allem mit ihrer natürlichen Schönheit aller Welt den Kopf. Lange dunkle Haare, blaue Augen, roter Schmollmund: Megan war gleichermaßen sexy wie unschuldig. Männer lagen ihr zu Füßen, Frauen wollten sein wie sie. Doch diese Zeiten liegen hinter der Schauspielerin. Die heute 33-Jährige kann zwar immer noch mit Traummaßen punkten, ihr Gesicht ist allerdings deutlich verändert. Mittlerweile ähnelt Megan der „Katzenfrau“ Jocelyn Wildenstein (79). Freunde und Fans sind daher in großer Sorge.

Im Gespräch mit dem „Star“ hat sich einer ihrer Freunde nun zu Wort gemeldet und offenbart:

Sie sieht nicht einmal mehr wie sie selbst aus und kann ihr Gesicht nicht mehr bewegen.

Megan scheint dagegen sehr zufrieden zu sein. Sie postet fleißig Selfies auf ihrem Instagram-Account und blickt stolz in die Kamera. Doch auch ihren Fans macht der OP-Wahn Sorgen:

Was ist mit deinem Gesicht passiert?

Nein, warum?!

Du hast keine Beauty-OPs nötig.

megan fox dessous teaser

Dass Megan absolut zufrieden ist, bestätigt auch der Insider:

Das Resultat macht richtig Angst, aber was noch schlimmer ist: Megan findet, sie sieht so besser aus.

Auch wenn Megan Fox mehrmals von der „FHM“ zur „Sexiest Woman in the World“ gekürt wurde, gilt sie als sehr unsicher. Bleibt nur zu hoffen, dass die schöne Schauspielerin irgendwann einen Schlussstrich ziehen kann.

Titelbild: ©Gettyimages

Top Themen für dich

185 Aufrufe
cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail