Melania mantel skandal

Melania Trump schockt mit 9/11-Mantel

Es ist ein kleines Detail an Melania Trumps Mantel, das einen handfesten Skandal ausgelöst hat. Viele fragen sich nun: Absicht oder ein schrecklicher Fauxpas?

Die USA und ein Großteil der Welt gedachten am vergangenen Mittwoch den Opfern der Terroranschläge vom 11. September 2001. Die First Lady der USA postete aus diesem Anlass ein Foto auf ihrem Twitter-Account, das sie zusammen mit ihrem Ehemann Donald Trump (73) zeigt. Dazu schreibt sie:

Wir werden nie vergessen.

Auch wenn die 49-Jährige auf diesem Wege den Verstorbenen Tribut zollen wollte, ist es ein kleines Detail an ihrem Mantel, das für scharfe Kritik in den sozialen Netzwerken sorgt.

Melania Trump Mantel 911
Manche vermuten eine Verschwörung gegen die First Lady, für andere ist die Lage eindeutig: Hier sieht man einen Turm, der von einem Flugzeug gekreuzt wird. ©Gettyimages

Schaut man sich die Aufnahme genauer an, fällt ein verstörendes Detail am Rock von Melanias Mantel auf. Die weiße Stickerei, die sich auf dem schwarzen Mantel deutlich abhebt, erinnert an einen großen Turm, der von einem Flugzeug durchkreuzt wird. Ein Anblick, der anlässlich des Gedenktages sprachlos macht. Zahlreichen Twitter-Usern ist die Ähnlichkeit sofort ins Auge gefallen und fragten sich, wie Melania Trump, geschweige denn einem ihrer etlichen Stylisten, die Stickerei nicht auffallen konnte.

Brisant ist zudem, dass das Foto aus dem Jahr 2018 stammt. Melania und Donald Trump nahmen damals an einer Eröffnungszeremonie für ein neues Denkmal zu Ehren der Terroropfer in Shanksville in Pennsylvania teil. Im Rahmen dessen ließ sich das Präsidentenpaar an der Plattform fotografieren, während sie ihren Blick auf die Absturzstelle des vierten Flugzeugs der Anschläge richten. Die Aufnahme ging um die Welt und man fragt sich: Warum ist die Stickerei nicht bereits im letzten Jahr jemandem ins Auge gefallen? Nun postet die First Lady das Bild erneut und wieder nimmt kaum jemand das brisante Detail wahr.

melania donald 9 11 monate
Melania und Donald Trump blicken 2018 auf die Absturzstelle von United-Airlines-Flug 93. ©Gettyimages

Melania Trump hat sich bislang noch nicht geäußert, auch das Foto prangt weiterhin auf ihrem Twitter-Account.

First Lady der USA: Das sind die sechs kontroversesten Outfits von Melania Trump

Es ist nicht das erste Mal, dass die First Lady mit ihrer Kleiderwahl negativ in den Schlagzeilen landet. Hier sind sechs Outfits, mit denen Melania Trump für Skandale sorgte.

Oktober 2016: Melania in „Pussy Bow“-Bluse beim Wahlkampf-Duell

Pussy Bow Melania
War die "Pussy Bow"-Bluse unglücklich gewählt oder ein Seitenhieb gegen Ehemann Donald Trump? ©Gettyimages

Ende 2016, als Donald Trump noch mitten im Wahlkampf gegen die Demokratin Hillary Clinton (71) steckte, machte der Immobilienmogul mit einem pikanten Video von sich Reden. Die Washington Post veröffentlichte die Aufnahmen wenige Tage vor dem großen TV-Duell der beiden Präsidentschaftskandidaten. Sie zeigen Donald Trump im Gespräch mit dem Reporter Billy Bush (47) und der heutige US-Präsident schockt mit abfälligen und vulgären Aussagen über Frauen:

Ich fange einfach an, sie zu küssen. Ich warte nicht einmal. Und wenn Du ein Star bist, lassen sie dich alles machen. Du kannst sie überall anfassen. Sie an der P**** anfassen, überall.

Die Worte lösten eine weltweite Sexismus-Debatte aus. Sogar seine Frau Melania distanzierte sich von ihm. Am Tag des Duells erschien das ehemalige Model dann in einer pinken Schluppenbluse des Luxus-Label Gucci. So weit, so Melania. Es war der Name des Modells, „Pussy Bow“, der für Aufsehen sorgte. Wollte sie ihm lediglich einen Denkzettel verpassen? Die Show hat sie ihm damit jedenfalls gestohlen.

Mai 2017: Melania trägt einen Gucci-Mantel im Wert eines gehobenen Mittelklassewagens

Melania G 7 Mantel Skandal
Melania strahlt auf Sizilien mit der Sonne um die Wette - und mit ihrem 51.000-Dollar-Mantel. ©Gettyimages

Es war die erste Auslandsreise des neu gewählten Präsidentenpaares und die führte Melania und Donald Trump nach Sizilien. Während das US-Staatsoberhaupt seinen politischen Pflichten nachging, bezauberte die First Lady zu jedem Termin mit den Partnern der Staats- und Regierungschefs mit einem fantastischen Outfit. Doch der Mantel, den Melania bei ihrem Auftritt in Catania trug, brach alle Rekorde. Das farbenfrohe und mit Blumen bestickte Designerstück aus dem Hause Dolce & Gabbana kostete schlappe 51.500 US-Dollar (umgerechnet 46.000 Euro). In ihrer Heimat wurde die First Lady dafür scharf kritisiert. Sie würde sich nicht für die Mittelklasse der USA interessieren und würde nicht das amerikanische Volk repräsentieren, hieß es auf Twitter. Der Mantel könnte allerdings auch eine Leihgabe des Labels sein. Melania äußerte sich dazu nicht.

Melania nackt: Das sind die besten Aufnahmen

Mai 2017: Melania mit schwarzem Schleier zur Privataudienz beim Papst

Melania Trump Papst
Es ist nicht ungewöhnlich bei einer Privataudienz einen schwarzen Schleier zu tragen. Es sei denn, man weigerte sich kurz zu vor in Saudi-Arabien. ©Gettyimages

Im Rahmen des G7-Gipfels war die First Family auch bei Papst Franziskus zu Gast. Melania, Donald und Ivanka Trump erschienen zu einer Privataudienz im Vatikan und die beiden Damen sorgten mit ihrer Kopfbedeckung für Aufsehen: Melania und Ivanka trugen schwarze Schleier. Es ist allerdings nicht die Farbe, die den Skandal auslöste. Es ist die Tatsache, dass sich Melania kurz zuvor bei einem Besuch in Saudi-Arabien weigerte, eine Kopfbedeckung zu tragen. Die Farbe Schwarz ist Pflicht bei einer Privataudienz beim Papst, ein Schleier dagegen nicht. Dennoch haben es ihnen schon einige prominente Damen vorgemacht. Lady Diana (36†) trug bei ihrem Besuch ebenso einen schwarzen Schleier wie Herzogin Camilla (72) Jahre später. Auch Michelle Obama (55) entschied sich für das Accessoire.

September 2017: Melania schreitet mit 12cm in die Flut

Melania Trump High Heels Sturm
Vielleicht wollte Melania über die Flut hinweg schreiten, vielleicht wollte sie nur den großen Auftritt, bevor sie in Turnschuhe schlüpft? ©Gettyimages

Im September 2017 erschütterte der verheerende Sturm „Harvey“ große Landstriche in Texas. Der Präsident und seine First Lady kündigten sofort ihren Besuch im Krisengebiet an. Doch Melania löste mit ihrem Outfit abermals einen Skandal aus. Das Paar verließ am 4. September das Weiße Haus und schritt vorbei an Pressevertretern. Melania überraschte an diesem Tag mit Bomberjacke, Designersonnenbrille und High Heels. Die Bilder gingen viral und lösten unter anderem bei Twitter einen Shitstorm aus. Lynn Jaeger schrieb entsetzt in der US-amerikanischen „Vogue“:

Was für eine Botschaft sendet eine schnell einfliegende First Lady in himmelhohen Stilettos an die aus, die so viel Elend ertragen müssen, all die Verwüstungen durch diese Naturkatastrophe? Und warum, warum nur, bekommt diese Regierung einfach nichts hin, nicht einmal ein Paar Schuhe?

Juni 2018: Melania reist an die Grenze zu Mexiko und es ist ihr egal

really dont care
Was wollte Melania Trump der Weltpresse mit diesem Mantel mitteilen? Ihr Ehemann hat da eine ganz "logische" Erklärung. ©Gettyimages

Für den Besuch eines Heimes für Migrantenkinder an der Grenze zu Mexiko wählte das ehemalige Model einen grünen Parka mit der unübersehbaren Aufschrift: „I REALLY DON‘T CARE, DO YOU?“ Was so viel bedeutet wie: „Es ist mir wirklich egal, und euch?“ Die 49-Jährige sorgte mit dem Parka damals für große Diskussionen in den sozialen Netzwerken.

Man glaubte allerdings an keinen Zufall. Während einige Stimmen behaupteten, Melania sei die Lage an der Grenze zu Mexiko tatsächlich egal, mutmaßten andere, die Aufschrift sei ein Seitenhieb gegen die Politik ihre Ehemannes. Der US-Präsident twitterte wenig später übrigens, Melania habe mit der Jacke ein deutliches Statement an die „Fake News Media“ senden wollen.

Oktober 2018: Melania erscheint mit Tropenhelm in Afrika

Melania Trump Hut Tropen
Der weiße Tropenhelm wurde zum Sinnbild weißer Kolonialherren. ©Gettyimages

Ohne ihren Ehemann reiste die First Lady im Oktober 2018 nach Afrika. Unter anderem stand während ihres Aufenthaltes ein Ausflug in den Nationalpark von Kenias Hauptstadt Nairobi auf dem Plan. Auch hier wollte Melania modisch punkten – lag aber gewaltig daneben. Sie entschied sich für braune Stiefel, eine beigefarbene Hose, eine weiße Bluse und ausgerechnet für einen weißen Tropenhelm. Eben dieser Tropenhelm ist das Sinnbild des weißen Kolonialherren – für den britischen, für den französischen, für den deutschen. Er symbolisiert Ausbeutung und Versklavung.

Top Themen für dich

464 Aufrufe
cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail