Nackte Haut beim Queen-Geburtstag: Herzogin Meghan macht, was sie will

Sie hat es wieder getan: Herzogin Meghan bricht das royale Kleider-Protokoll und zeigt nackte Haut beim Geburtstag der Queen.

Herzogin Meghan (36) sorgt auch noch drei Wochen nach ihrer Hochzeit mit Prinz Harry (33) für frischen Fashion-Wind im britischen Königshaus. Immer wieder pfeift sie auf die royale Etikette und trägt, was sie möchte. Selbst bei der Militärparade anlässlich des Geburtstages der Queen (92) bricht sie mit dem Protokoll und zeigt erneut zu viel nackte Haut.

Herzogin Meghan bei der "Trooping the Colour"-Militärparade. ©Gettyimages

Normalerweise ist es den weiblichen Mitgliedern des Königshauses untersagt, bei einem hochoffiziellen Auftritt ihre nackten Schultern zu zeigen. So trug auch Herzogin Kate (36) bei ihrer ersten „Trooping the Colour“-Parade ein Kleid, dessen Ärmel sogar bis über ihre Ellenbogen reichten. Auch in diesem Jahr achteten die Ladies darauf, der königlichen Kleiderordnung nachzukommen. Alle – außer Meghan. Die 36-Jährige erschien in einem Midi-Kleid der Luxus-Modedesignerin Carolina Herrera mit einem raffinierten Bardot-Ausschnitt, der ihre Schulter freilegte. Eigentlich ein absolutes No-Go auf der alljährlichen Militärparade, doch die Queen scheint es ihrer Schwiegerenkelin zu verzeihen. Immerhin darf Herzogin Meghan am Mittwoch zusammen mit der Queen im königlichen Nachtzug nach Cheshire fahren. Dort warten unter anderem eine Theater- und eine Brückenröffnung auf die beiden Damen. Das Besondere: Dieses Privileg wurde noch nicht einmal Prinz William (35), Prinz Harry und Herzogin Kate zuteil. Damit sollte die Queen auch dem letzten Kritiker beweisen, dass Meghan in ihrer Familie willkommen ist – egal, was sie trägt.

#ShopTheLook

Top Themen für dich

329 Aufrufe
cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail