herzogin meghan in irland

Rasend vor Wut! Herzogin Meghan verärgert die Queen

Sie kann es einfach nicht lassen: Herzogin Meghan macht, was sie will. Vor allem, wenn es um die Kleiderwahl bei öffentlichen Terminen geht. Nun soll es der Queen reichen. Das Oberhaupt des Königshauses ist angeblich stinksauer auf die Ehefrau von Prinz Harry.

Das Leben als Neu-Royal ist gar nicht so einfach. Das hat bereits Herzogin Kate (36) am eigenen Leib erfahren müssen. Doch die Ehefrau von Prinz Harry (33), Herzogin Meghan (37), strapaziert die Nerven der Queen (92) gehörig.

Immer wieder fällt Meghan durch kleine Patzer auf und stolpert durch ihre ersten Tage als Mitglied des britischen Königshauses. Sie verschränkt die Beine, trägt keine Strumpfhosen und verwehrt versehentlich der Queen den Vortritt. So weit, so Meghan. Dennoch sollen sich die Königin und die Herzogin blendend verstehen. Bis jetzt, denn Meghan hat sich einen Fehltritt nun schon zum dritten Mal geleistet. Britische Medien behaupten, Queen Elizabeth sei stinksauer.

Zusammen mit ihrem Mann Prinz Harry besuchte Meghan die WellChild Awards und entschied sich für einen schwarzen Hosenanzug. Auch wenn sie bezaubernd aussah, der Queen habe ihr Look nicht gefallen. Die Monarchin bevorzuge Kleider statt Hosen. Das ist auch der Grund, warum man die Herzoginnen Kate und Camilla (71) nie in Hosen sieht. Außerdem ist es Mitgliedern des Königshauses verboten, schwarz zu tragen – außer bei Trauerfeiern.

Herzogin Meghan begeisterte bereits zwei Mal in einem schlichten schwarzen Hosenanzug. Bei ihrem offiziellen Besuch in Irland entschied sie sich am Abend sogar für ein schwarzes Kleid und trug keine Strumpfhose. Während sich viele Briten über die Alleingänge und Meghans Ignoranz gegenüber dem königlichen Dresscode ärgern, bekommt sie in den sozialen Netzwerken umso mehr Rückhalt. Zahlreiche User freuen sich über den frischen Wind im Palast.

Übrigens: Gerade erst wurde Herzogin Meghan als erste Adlige vom „People“-Magazin zum „Best Dressed Star of 2018“ ernannt. Style- und Beauty-Redakteurin des „People“-Magazins, Andrea Lavinthal, über die Entscheidung:

Wenn du über Stil im Jahr 2018 sprichst, musst du auch über Meghan Markle sprechen.

Top Themen für dich

519 Aufrufe
cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail