Susan Sideropoulos Masked Singer

„The Masked Singer“-Zuschauer empört: Ist Susan Sideropoulos nicht bekannt genug?

Am Donnerstag wurde bei "The Masked Singer" die Identität des bunten Schmetterlings gelüftet. Doch der Promi, der sich unter der Maske befand, sorgte bei den Zuschauern für Empörung.

Auch in der zweiten Folge der neuen Musik-Show „The Masked Singer“ musste ein Prominenter seine Identität preis geben. Nachdem in der ersten Folge der Oktopus alias Lucy Diakovska (43) die Maske fallen ließ, war am vergangenem Donnerstag der Schmetterling fällig. Unter großem Trommelwirbel und Tamtam wurde das Geheimnis schließlich gelüftet und eine gute gelaunte Susan Sideropoulos (38) strahlte in die Kamera. Während Moderatorin Ruth Moschner (43) völlig überrascht war (Susan und sie sind privat eng befreundet und trafen sich kurz vor der Sendung), wollte bei den Zuschauern der Groschen einfach nicht fallen. In den sozialen Netzwerken zeigte man sich von empört bis enttäuscht. Nach Ex-„No Angels“-Mitglied Lucy sei Susan Sideropoulos auch nur ein „irrelevanter ‚Star‘ von damals“ und gehöre definitiv nicht zu den großen Namen, die vorab von den Machern der Sendung versprochen wurden. Vor allem auf Twitter machten die TV-Zuschauer ihrem Ärger Luft.

Dabei ist Susan Sideropoulos definitiv keine Unbekannte in der deutschen TV-Landschaft. Durch ihre Rolle der Verena Koch in der Daily-Soap „Gute Zeiten Schlechte Zeiten“ wurde sie 2001 berühmt. Zehn Jahre gehörte zum festen Ensemble der beliebten Vorabendserie. Anschließend konnte sie zahlreiche Rollen in namhaften TV-Produktionen abstauben. Dennoch – die „The Maked Singer“-Zuschauer hatten sich mehr Promi-Power von der Sendung erwartet. Einige vermuten unter den verbleibenden Sängern weitere „künftige Kandidaten fürs Dschungelcamp“.

Es bleibt spannend!

Titelbild: ©Gettyimages

Top Themen für dich

370 Aufrufe
cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail