styles sommer fashion

Die fünf besten Fashion-Trends für den Sommer

Okay… NOCH ist der Sommer nicht da. Kalendarisch haben wir bereits Frühling, aber bei sehr kühlen 10°C und kalten Regenschauern fühlt es sich wie Februar an! Wir haben für Euch fünf Mittel gegen Sommer-Sehnsucht.

Es ist also noch ein langer Weg, bis Carmenbluse und Hotpants aus dem Kleiderschrank dürfen. Frust lassen wir trotzdem nicht aufkommen!

Hier entlang zu euren Summer Styles:

Leinen

Leinen ist das Sommer-Material schlechthin: Es ist luftig, wirkt leicht kühlend auf der Haut, ist unkompliziert im Handling und darf im Urlaubskoffer leicht knittern. In dieser Saison sehen wir lässiges Leinen als Oversize-Tops, Culottes und Cargo-Pants, Mini und Midi-Kleider; sogar als Blazer. Beliebte Farben sind Weiß, Bleu, Schwarz und Olive.

Unser Shoppingtipp: Oversize Leinen-Blazer und dazu passende Pants in weiß-grauem Streifenmuster für einen Casual-Look im Büro, den man aber einfach mit Spitzentop und Accessoires zum Urlaubs-Outfit umwandeln kann.

Midi-Kleid mit Knopfleiste

Wer sich gerade durch die Onlineshops von Zara, Mango, H&M, Vero Moda & Co. klickt, entdeckt sie überall: Midi-Kleider mit durchlaufender Knopfleist vom Dekolleté bis zum Saum an der Wade. Die luftigen Sommerkleidchen aus Baumwolle, Leinen oder Materialmischungen wirken klassisch-bodenständig und erinnern an eine entspannte Variante der Petticoat-Kleider aus den Fifties. Zu den legeren Midis könnt Ihr sowohl hohe Sandaletten als auch ganz easy Flats kombinieren. Dazu noch eine kurze Jeansjacke und ein paar Accessoires – fertig ist ein bequemer Freizeit-Style oder City-Look.

Unser Tipp: Investiert in ein schwarzes Midi-Kleid aus Leinen. Warum? Es ist ein klassisches Basics, dass durch Accessoires und Schuhe immer wieder eine neue Aussage bekommt und zu jedem Anlass passt.

Jeansrock

Denim ist der Modeliebling der Saison. Besonders populär sind Jeansröcke in sämtlichen Längen. Der ausgefranste Mini in Used-Optik, den viele von Euch bestimmt in den Jahren 2002-2005 getragen haben, feiert sein großes Comeback in Kombination mit Motto-Sweater und Sneakers. Sommerlich könnt Ihr den Jeansrock mit weißen Borderie-Anglaise-Oberteilen und braunen Sandalen stylen. Wer’s noch modischer möchte, greift zum schmal-geschnittenen Midi-Rock aus Denim in Mittelblau.

Streifen

Streifen als neuer Trend? Okay, dass können wir keiner echten Fashionista weiß machen. Schon verstanden. Aber eine kleine News gibt’s doch: Waren bisher meist Querstreifen, Blockstreifen und Ringel populär, so sind es jetzt Längsstreifen. Ob ganz fein als Nadelstreifen, mittelbreit oder eben als dicke Blockstreifen sind sie bei Oberteilen, Kleider und Hosen zu sehen. Besonders trendy ist dabei die Farbkombination Weiß mit Bleu, Weiß mit Grau, Weiß mit Schwarz und Weiß mit Rot.

Unser Shoppingtipp: gestreiftes Hemdblusenkleid aus Leinen in Bleu-Weiß als bequemer Look für den Alltag oder den Strandurlaub!

Weiß

Die liebenswerten Tollpatsche unter Euch bekommen jetzt Schnappatmung und denken: „Weiß?! Ich?! Das geht keine fünf Minuten gut“. Okay, frau muss nicht jeden Trend mitmachen. Ihr habt ja vier andere zur Auswahl. Für alle anderen Ladies gilt es, in ihrem Kleiderschank nach weißer Kleidung zu suchen. Sicher habt Ihr Tops, Blusen und ein Ibizakleid zur Verfügung. Das ist schon mal eine gute Basis. Was noch fehlt? Eine weiße Jeans-Hotpants und eine weiße Leinen-Culotte. Kombiniert mit den Basics, die Ihr bereits parat habt, goldfarbenem Schmuck sowie Handtasche, Gürtel und Schuhen in Cognac-Braun ist Eurer Urlaubs-Look schon perfekt.

Titelbild: ©iStock

Angesagte Themen

276 Aufrufe
cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail