Glass Skin Korea

Glass Skin: Der Weg zum perfekten Teint?

Wir erklären den Skincare-Hype aus Korea.

Ein Teint so faltenfrei, ebenmäßig und porenlos wie der einer Puppe? Das wollen wir wohl alle, doch ist dieses Ziel überhaupt realistisch für jeden Hauttyp und jedes Alter? Wohl kaum. Doch wir können mit der richtigen Hautpflege sehr nah an das Ziel „Glass Skin“ herankommen. Wie das funktioniert zeigen uns koreanische Skincare-Expertinnen und Visagistinnen wie zum Beispiel Ellie Choi, Nam Vo und Alicia Yoon, deren Follower-Zahlen auf Instagram explodieren. Schließlich wollen wir alle wissen, wie der Traum-Teint gelingt, oder?

korea beauty teaser

Das Wichtigste für Glass-Skin als #skincaregoal ist Feuchtigkeit. Hydrierte Haut ist glatter, praller, fester und hat den gesunden frischen Glow. Damit unsere Haut genügend Feuchtigkeit bekommt und speichern kann, braucht es eine gründliche Reinigung und Pflege – jeden Tag morgens und abends. Die Reinigung der Haut ist essentiell, denn nur auf sauberer Haut kann die nachfolgende Pflege wirken, einziehen und ihren Dienst leisten. Bei der Pflege genügt – so sagen die Koreanerinnen – nicht nur ein Produkt. „Layering“ heißt das Zauberwort, bei dem verschiedene feuchtigkeitsspendende Pflegeprodukte mit unterschiedlicher Konsistenz auf die Haut aufgetragen werden. Ziel des Ganzen ist es, dass die Pflege alle Hautschichten bis in die Tiefe erreicht.

Wer von Euch seine Haut nach koreanischem Vorbild reinigen und pflegen möchte, sollte diese sechs Schritte mitsamt den empfohlenen Produkten beachten und in seine Beauty-Routine integrieren:

Reinigungs-Öl:

Das Gesicht gründlich mit einem Cleansing Oil (Reinigungs-Öl) waschen. Wie? Das Öl auf das mit Wasser angefeuchtete Gesicht auftragen, sanft einmassieren. Es verwandelt sich in eine milchige Emulsion. Die Haut wird schonend gesäubert, trocknet nicht aus und bekommt bereits während der Reinigung Pflege durch z.B. wertvolle Pflanzenöle oder hautberuhigende Wirkstoffe.

Toner:

Ist das Gesicht gewaschen, kommt der Toner zum Einsatz. Ihr könnt ein Produkt zum Sprühen benutzen oder das Gesichtswasser großzügig auf ein Wattepad auftragen und damit das Gesicht abtupfen. Der Toner sollte auf die Bedürfnisse Eures Hauttyps abgestimmt sein und hydrierende Wirkstoffe wie Aloe Vera oder Hyaluronsäure enthalten. Alkohol darf nicht enthalten sein, da dieser die Haut austrocknet.

Serum:

Ein Serum hat den großen Vorteil, dass es dank seiner Konsistenz die enthaltenen Wirkstoffe besonders tief in die Haut einschleusen kann. Ein Serum mit Hyaluronsäure oder Mineralstoffen ist optimal zur Feuchtigkeitsversorgung der Haut. Gegen Falten hilft Retinol, Vitamin B oder Cica beruhigt irritierte Haut und lindert Rötungen. Vitamin C bleicht Pigmentflecken und Akne-Narben. Soja kann Poren verkleinern. Serum zwei Minuten einwirken lassen.

Essenz:

Während das Serum in der Tiefe arbeitet, sorgt eine Essenz für den Sofort-Effekt auf der Haut. Die oberste Hautschicht wird erfrischt und geglättet. Dafür eigenen sich Aloe Vera-Gele, Essenzen mit Kokoswasser, Rosenwasser, Kaktusfeige-Extrakt oder Grüntee-Extrakt. Fluid zwei Minuten einwirken lassen.

Tages- /Nachtpflege:

Als letzter Schritt der täglichen Pflege kommt am Morgen die Tagescreme an die Reihe. Sie sollte einen hohen Lichtschutzfaktor (über 20) haben, hydrieren und die Haut vor Umwelteinflüssen schützen. Wir raten Großstadt-Girls zu einer Anti-Pollution-Pflege. Allen Land-Ladies empfehlen wir Whipped Creams.

Peeling, Maske, Face Mist:

Neben der täglichen Pflege, braucht die Haut manchmal ein bisschen mehr. Ein bis zwei Mal pro Woche (je nach Hautgefühl) solltet Ihr ein Peeling benutzen. Ob Fruchtsäure-Lotion, mechanisches Peeling, Öl-Peeling oder Enzym-Peeling bleibt Euch überlassen. Achtet darauf, die Haut nicht auszutrocknen!

Nach dem Peeling ist die Haut bestens auf eine Gesichtsmaske vorbereitet. Tuchmasken und Hydrogel-Masken sind klasse, da sie besonders viel Feuchtigkeit spenden. Wer auf Crememasken steht, kann zu Produkten mit Pflanzenölen greifen.

Für ein schnelles Fresh-up Zwischendurch in Bahn, Büro oder im Auto sorgen Face Mists. Das Gesichtswasser zum Sprayen hat so feinen Sprühnebel, dass Ihr es sogar über das Make-up aufsprühen könnt. Optimal ist ein Face Mist mit Jojobaöl, Aloe Vera, Grünem Tee, Kaktus-/oder Kokoswasser.

Titelbild: ©iStock

Top Themen für dich

295 Aufrufe
cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail