parfum sommer

Parfum-Special: So schön duftet der Sommer

Geht mit uns auf Schnupperkurs!

Wer olfaktorisch trendy unterwegs sein möchte, hat nicht nur einen Lieblingsduft, sondern meist eine ganze Duftkollektion Daheim. Süßliches für den Frühling, Liebliches fürs Date, Frisches für den Sommer, Hölzernes für den Herbst und Orientalisches für den Winter. Das Angebot an Parfums und Eau de toilettes ist enorm. Da haben Frau und Mann die Qual der Wahl. Um Euch für den Sommer eine Orientierungshilfe zu geben, haben wir die neuen Dufttrends samt passenden Parfums ausfindig gemacht. Wer bis jetzt keinen „Nosegasm“ hatte, kann sich freuen!

Fast wie nackig

Der Geruch nackter Haut des Liebsten oder der Liebsten – welcher Duft ist schon anziehender? Er vermittelt Wärme, Sinnlichkeit und Geborgenheit. Wäre es nicht behaglich und auf gewisse Weise sexy, wenn wir uns den ganzen Tag mit diesem Duft umgeben könnten? Das dachten sich auch die Parfümeure und kreierten Düfte, die eben an den Geruch von nackter Haut erinnern. Welche Duftnoten sie dafür benutzt haben? Allen voran Ambra und Moschus, gefolgt von Kokos, Rose, Sandelholz und Tonkabohne.

Orient meets Karibik

Das Vorurteil, orientalische Parfüms seien sehr intensiv und schwer, gilt nicht mehr. Seit einigen Jahren haben sich die würzig-aromatischen Düfte zu leichteren Varianten entwickelt, die durchaus alltagstauglich sind. Jetzt bekommen die Orientals ein sommerliches Update: Im Mix mit tropischen Früchten wie Mango, Maracuja, Guave, Litschi, Feige, Granatapfel und Kokosnuss entführen sie olfaktorisch sofort Richtung Karibik. Der Mix von typisch orientalischen Duftnoten und Südfrüchten ist übrigens ein neues Duft-Genre namens „Florientalisch“.

Hauchzarte Highlights

Ihr bevorzugt dezente Düfte, die man erst wahrnimmt, wenn man Euch nahe kommt? Dann sind acquatische Düfte mit Kräutern und Zitrusnoten optimal für Euch. Ein Hauch Jasmin, Rose, Pfingstrose oder Maiglöckchen schenken feminine Sinnlichkeit. Die leichten Parfums erinnern oft an den Geruch von edler Seife, Wäsche die auf der Leine im Garten trocknet oder frisch gemähtes Gras.

Kaffee-Kränzchen

Kaffee nicht in der Tasse, sondern im Flakon? Ja! Diesen Sommer ist Kaffee eine der beliebtesten Zutaten für Eau de toilettes und Parfums. Die Essenz wird aus den grünen Kaffeebohnen gewonnen und verleiht dem Parfum eine aromatisch holzig-rauchige Note. Spannend!

Frische Früchte

Keine Lust auf ultra-süße Gourmand-Düfte, die schwer in der Luft liegen? Aber süßlich und fruchtig darf’s trotzdem sein? Okay! Dann treffen die Parfümeure in diesem Sommer mit zitrisch-beerigen Parfums Euren Nerv. Mandarine, Grapefuit, Yuzu und Limette paaren sich mit Erdbeere, Himbeere, Cassis und Rhabarber sowie blumigen Noten von Rose, Jasmin und Maiglöckchen zum Wake-up-Call aus dem Flakon.

Mann oh Mann!

Was gibt es Neues für die Männer? Trend eins sind warm anmutende Düfte, die mit aromatischen und orientalischen Noten fast schon winterlich wirken. Leder, Tabak, Moschus, Sandelholz, Kakao, Tonkabohne und Kaffee schenken ihm eine sinnliche Aura. Sexy!

Trend zwei ist deutlich frischer, dynamischer und cooler. Die kühlen Düfte kommen mit acquatischen Anklängen und Kräutern sowie Zitrusnoten daher. Ganz konkret riechen sie z. B. nach Minze, Eukalyptus, Bitterorange, Kokos, Cassis, Neroli und Grapefruit. Yummy!

Top Themen für dich

192 Aufrufe
cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail