erkaeltung vorbeugen

Tipps und Tricks, um einer Erkältung vorzubeugen

Was kann frau tun, damit sie die Erkältung gar nicht erst erwischt?

Mit Beginn der nass-kalten Jahreszeit steigt auch wieder das Erkältungsrisiko. Wer clever ist, beugt vor, damit Schnupfen, Husten und Heiserkeit gar keine Chance haben. Die drei wichtigsten Maßnahmen sind eigentlich ziemlich banal. Und daher recht einfach zu beherzigen. Gesunde Ernährung, ausreichende Bewegung und viel Schlaf.

Eine gesunde, ausgewogene Ernährung stärkt das Immunsystem. Viel frisches und Vitamin-C-haltiges Obst und Gemüse, wie Zitronen, Apfelsinen, Paprika und Brokkoli gehören im Winter auf den Speiseplan. Wer keine Zeit hat zu kochen, mixt sich einfach einen Smoothie. Gerne to go, als Begleiter für einen Spaziergang an der frischen Luft. Das stärkt die Abwehrkräfte.

Ausreichender und erholsamer Schlaf hat dieselbe Wirkung

Viel trinken ist ebenfalls wichtig. Das verhindert, dass die Schleimhäute zu trocken werden und dadurch ihre natürliche Schutzfunktion gegen Krankheitserreger verlieren. Ingwertee und heiße Zitrone sind wahre Wunderwaffen, gut sind auch Kräutertees, da sie antibakterielle, ätherische Öle enthalten.

Keine Macht den Krankheitserregern

Der beste Schutz gegen Viren und Bakterien ist ausreichende Hygiene. Vor allem da, wo viele Leute sind. Hier tut frau gut daran, sich öfter die Hände zu waschen. Und gegebenenfalls ein Desinfektionsmittel zur Hand zu haben. Wer kann, sollte Hautkontakt mit erkälteten Personen vermeiden, dazu gehört auch, nicht aus deren Bechern oder Flaschen zu trinken oder Mahlzeiten zu teilen.

Stärkt eure Abwehrkräfte

Eine gute Durchblutung aktiviert die Selbstheilungskräfte des Körpers. Hier sind warme Hände und Füße das A und O. Handschuhe und dicke Socken halten warm und schützen vorm Auskühlen. Wenn’s doch mal kalte Füße gibt, wirkt ein Fußbad wohltuend, am besten erst heiß, dann kalt. Warme Wannenbäder sind gerade im Winter besonders gemütlich. Sie entspannen und tauchen den Körper in wohlige Wärme. Spezielle Erkältungsbäder mit Essenzen von Kiefer, Fichte, Wacholder oder Rosmarin machen Nase und Bronchien wunderbar frei und lassen tief durchatmen, was wiederum den Schleimhäuten gefällt. Regelmäßige Saunagänge halten die Immunabwehr des Körpers fit und sorgen für beste Durchblutung. Das hilft, Erkältungen vorzubeugen und abzuwehren.

Nicht einheizen

Viel trockene Heizungsluft mindert die Luftfeuchtigkeit und sorgt für trockene Schleimhäute. Keime werden nicht mehr vernünftig abgewehrt und haben leichtes Spiel. Natürlich sollte man nicht aufs Heizen verzichten, aber lieber moderat. Und vielleicht feuchte Tücher auf die Heizung legen, um ausreichend Luftfeuchtigkeit zu gewährleisten.

Aufatmen bei Erkältung? Aber sicher.

Hat es einen trotz aller Vorbeugung doch erwischt, gibt es ein paar wirksame Hausmittel: Ingwertee gegen Hals- und Gliederschmerzen, Salzlösungen und Dampfbäder gegen die verstopfte Nase, einen Quarkwickel und Spitzwegerichtee gegen Halsweh  und Thymiansirup gegen Husten. Und natürlich die gute, alte Hühnersuppe. Ihr Fleisch ist wichtiger Protein- und Zinklieferant, das enthaltene Eiweiß Cystein wirkt entzündungshemmend und die Gemüseeinlage hat viele gesunde Vitamine.

Make-up your Erkältung

Man muss euch eure Erkältung ja nicht gleich ansehen. Eine getönte BB-Creme oder Longlasting Make-up kaschiert effektiv etwaige Rötungen, ein wenig Rouge macht den Teint frischer und apart geschminkte Augen lenken die Aufmerksamkeit weg von der verschnupften Nase hin zu einem ausdrucksstarken Blick. Wasserfeste Mascara hält hier allen Blicken stand.

Titelbild: ©iStock

Top Themen für dich

72 Aufrufe
cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail