Coming-out seiner Kinder: Das sagt Prinz William dazu

Bei einem Besuch des "Albert Kennedy Trust" sprach Prinz William über ein mögliches Coming-out von George, Charlotte und Louis.

Keine Frage, die Kinder von Prinz William (37) und Herzogin Kate (37) sind noch viel zu jung, als dass sich ihre Eltern um ihre sexuelle Orientierung Gedanken machen müssten. Dennoch äußerte sich Papa William bei einem Besuch des „Albert Kennedy Trust“ über ein mögliches Coming-out von Prinz George (5), Prinzessin Charlotte (4) und Prinz Louis (1).

Wenn meine Kinder homosexuell sein sollten, dann werde ich sie unterstützen,

sagte der Sohn von Prinz Charles (70) im Rahmen einer Gruppendiskussion. Die „Albert Kennedy Trust“ ist eine Wohltätigkeitsorganisation, die sich um Homosexuelle und Transgender kümmert, die entweder bereits auf der Straße leben oder von der Obdachlosigkeit bedroht sind. Ein Teilnehmer fragte Prinz William, wie er wohl reagieren würde, wenn sich eines seiner Kinder später outen würde.

Auch wenn es für den britischen Thronfolger „absolut okay“ sei, bereite ihm die Bekanntheit und das Medieninteresse Bauchweh. Immerhin stünde seine Familie rund um die Uhr unter Beobachtung. Das mache ihn nervös. Als Vater sei er besorgt, dass seine Kinder Opfer von Mobbing und Diskriminierung werden könnten.

Titelbild: ©Gettyimages

Top Themen für dich

291 Aufrufe
cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail